Schlagwort-Archive: Kreuzberg

Die Piraten mal wieder – Ist jetzt Schluss mit Weihnachten, Ramadan usw?

Die Piraten sind mir eigentlich sehr sympathisch. Gerade wenn ich so wieder richtig ins Herz geschlossen habe, ja dann passiert etwas was mein Sympathielevel auf  Null setzt. Was die lustigen Freibeuter habe jetzt veranstaltet haben, ärgert mich maßlos. Wobei, an der Schande die Sie fabriziert haben, sind auch noch andere Parteien mitbeteiligt.

Die Piraten hatten in die BVV Friedrichshain Kreuzberg einen Antrag eingebracht mit dem Ziel, dass die Bezirksmedaille nicht mehr an Bürger vergeben werden darf, wenn sie sich im Rahmen einer religiösen Gemeinschaft engagieren. Die Medaille wird an engagierte Bürger oder Gruppen verliehen. Begründung der Piraten: “Religion passt nicht zu Friedrichshain Kreuzberg“. SPD, Linke und leider auch meine Grünen, stimmten dem Antrag zu. Die CDU dagegen. Also keine Medaille mehr für Personen, die einer religiösen Einrichtung angehören, egal wie groß die Tat und Leistung war. Ich finde das beschämend. Außerdem gibt es keine dringenden Probleme, die gelöst werden müssen

Nun bin ich selbst Atheist und bin dafür, dass die Kirche sich mal schön selbst um die Kirchensteuer kümmern soll. Je nach Konfession finde ich bestimmte Einstellungen überhaupt nicht tragbar. Trotzdem tolerier ich  das Engagement im sozialen Bereich. Ohne die Leistungen kirchlicher und karitativer Einrichtungen würde unser soziales Netz nicht mehr funktionieren. Nun ist so einen Medaille für viel nur eine Ehrung und vielleicht nicht von Bedeutung, aber die Anerkennung des Ehrenamtes und sozialem Engagement hilft Nachahmer zu finden.

Religion gehört nicht zu Friedrichshain Kreuzberg? Religion gehört zu jedem Land. Ohne Religion gehen moralische Werte vor die Hunde, fehlt Menschen der Halt. Menschen brauchen einen Glauben. Das es leider Menschen gibt, die eine Religion missbrauchen und Menschen unterdrücken und manipulieren ist nicht akzeptabel  und steht auf einem anderen Blatt.

Anscheinend wollen die Piraten aber auch den Religionsunterricht und kirchliche Feiertage abschaffen. Also wird in Zukunft Weihnachten und Ostern gestrichen, oder was? Straßenfeste dürfen anscheinend auch keinen religiösen Namen mehr Trage. Also aus Weihnachtsfest wird Winterfest usw. Natürlich würde dies auch für islamische und jüdische Feste gelten. Damit gehen Sie noch weiter als die anderen Parteien, die lediglich den Einfluss der Religion auf die Politik unterbinden wollen.

Diese Religionsfeindlichkeit geht mir zu weit. Ist das noch verfassungskonform Im Artikel 4,2 des Grundgesetzes steht: „Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet“. Nun wem das wichtig ist und weiterhin in Frieden Weihnachten feiern möchte und auch seine Kinder im evangelischen Kindergarten unterbringen möchte, kann wohl kaum die Piraten wählen.  Irgendwie erinnert mich diese Verfahrensweise der Piraten an einige Diktaturen in der Vergangenheit. Das passt irgendwie nicht zu den Piraten. Übrigens Die Piraten legen doch so viel wert auf Bürgerbeteiligung. Habt ihr mal die Bürger dazu befragt ich denke nicht.  Noch beschämender!

Uwe Abel

Advertisements