Schlagwort-Archive: Griechenland

Todesrock Komando aus Griechenland

Mitunter kommt auch etwas Gutes aus Griechenland. Musik nämlich. Gute Rockmusik aus diesen Gefilden ist ja eher selten. Bisher war ich nur auf Bands wie P.L.J. oder Aphrodites Child fixiert. Aus letzter ging ja Vangelis hervor und dann dies. Hurra ich habe was Neues entdeckt, na ja fast. Die Jungs von Nightstalker sind seit 20 Jahren am Start und legen mit Dead Rock Commandos ihr sechstes Album vor. Stoner Rock machen die Jungs um Argyris Galiatsatos. Das passt. An dem Album scheiden sich die Geister, viele Kritiker finden es fehlt der richtige Arschtritt, es wird irgendwie langweilig. Andere kritisieren die Nähe zu Monster Magnet.

Das muss aber nicht von Nachteil sein. Als Vertreter eines Musikstilles wird man immer and den Erfindern und an der Größen gemessen. Im Fall von Nightstalker müssen u.a. Kyuss, Monster Magnet, Pothead oder Master of Reality dafür herhalten. Ähnlichkeiten sind kaum vermeidbar. Trotzdem die Scheibe ist keine bloß Kopie, schon weil auch die vermeintlichen Größen schon lang nichts herausragendes mehr gemacht haben.

Nightstalker sind wirklich staubtrocken, geradlinig und direkt ohne Schnörkel, da passt der andere Begriff für dieses Genre wie der berühmte Arsch auf den Eimer: Desert Rock.

Go get some ist eher ein bedächtiger Opener, langsame Gitarrenriffs. Mit dem ersten Ton des Sängers, ist klar was den Hörer erwartet. Dave Wyndorf ist die erste Assoziation, die einem durch den Kopf geht. Soma ist eine ähnliche Nummer mit einem leichten Psychedelic Touch.

Dead Rock Commandos Der Titeltrack treibt einen fast in den Wahnsinn. Mörderische Basslinie und ein Killerriff zaubern eine Gitarrenwand, dazu ein heftiger Refrain. Dead Rock auf normalen Stimmniveau  und dann ein fast gegrunztes „Commando“.

One Million Broken Promisses ist auch ein schwer im Gehörgang liegende Nummer. Sehr fett Erinnert eher an eine Nummer von Kyuss oder Queens of the Stoneage. Der raue Gesang im Mittelteil und die Gitarrenarbeit lassen eine Liebe zu ZZ Top vermuten.

Children of the Sun, auch ehr wieder so die Richtung von Monster Magnet. Zum Anfang etwas Keybordlastig Space Rockiges Intro. Dann sägt die Gitarrenaxt in die Stille.

Back to Dirt: wieder psychedelischer alles in angemessenen Tempo.

Keystone, oops wo kommen denn auf einmal die Keyboards her. Gibt der Nummer einen leichten Flower Power Touch. Cool Doctor and the Medics treffen Pothead oder ja The Cult geht mir da auch noch durch den Kopf.

Rockaine Dreckie Blues Gitarre am Anfang, wilder Trommelbeat. Raue Nummer, härter und schneller als die Nummern davor.

The Boogie Man Plan, ist dann eher der Schwachpunkt des Albums. Gehört eher in die Kategorie, ja kann man, muss man aber nicht……..

The Underdog. Das Beste kommt zum Schluss. Nun, die Nummer ist schon ein Knaller. Ohrwurmmäßig schraubt sich der Sound in die Gehörgänge.

Fazit: Stoner / Desert Rock der Spitzklasse, tröste über die fehlenden Outputs der anderen Bands hinweg. Gelungene Metamorphose zwischen Kyuss, Monstermagnet und Pothead, gemischt mit einer Priese ZZ Top und Psychedelic. Die Jungs hatten Spaß, das hört man. Auch wenn der Gesang oft sehr an Monster Magnet erinnert ist die Scheibe keine billige Kopie. Die Scheibe kommt als 180gr Pressung in rotem Vinyl auf den Teller.

Uwe Abel

Hörproben:

Fauler Apfel: Griechenland

Die Stimmen, die fordern, das Griechenland die Eurozone verlässt werden lauter. Auch Äußerungen gewisser Herren wie Herr Junker, die Kritik an den innerpolitischen Diskussionen und Statements äußern werden immer häufiger. Dabei macht aus meiner Sicht die deutsche Politik ausnahmsweise was richtig.

Griechenland muss die Eurozone verlassen und zwar schnell. Die Begründung ist aus meiner sicht einfach. Ich nenne sie da Obstkorbmodell: Liegt in einem Obstkorb, z.B. ein fauler Apfel passiert was? Mit der Zeit steckt er die andern Äpfel an. Er wird sich nicht regenerieren, da können die anderen Früchte noch so reif und gesund sein. Nur wenn die  faule Frucht entfernt wird haben die anderen Früchte eine Chance ihre Bestimmung zu erfüllen. Griechenland ist ein überfauler Apfel und muss also zwangsläufig aus dem europäischen Obstkorb entfernt werden.

Es gibt anscheinen kein klares Konzept und somit keine Perspektive für Griechenland. Helfen wird nur ein endgültiger Schnitt und ein Anfang bei Null für Griechenland. Warum halten einige Herren so krampfhaft an der Mitgliedschaft Griechenlands fest? Es geht anscheinend nur um das Prestige. Man möchte sich nicht eingestehen müssen, dass diese Projekt „Vereintes Europa“ gescheitert ist, zumindest teilweise. Da Motto heißt „ Es kann nicht sein, was nicht sein darf“. Dabei ist das aus meiner Sicht nicht so schlimm, dass Scheitern der Eurozone zu erklären. Die Zeit ist vielleicht noch nicht reif für ein Europa mit einer einheitlichen Währung.

Die Kritik an den Äußerungen unser Politiker, die das Ausscheiden der Griechen fordern, halt ich für absurd und völlig ungerechtfertigt. Die Wahrheit tut anscheinend weh. Es ist doch so, das anscheinend die andern Länder Manschetten davor haben, das die Bundesrepublik gestärkt aus der Krise hervorgeht. Ein  Argument ist, das die Griechen nicht mehr in der Lage wären ihre Schulden zurück zu zahlen, wenn sie die Drachmen wieder einführen. Ich halte es für einen Irrglauben das Griechenland überhaupt jemals in der Lage sein wird uns etwas zurück zu zahlen

Natürlich  kann keiner die endgültigen Folgen eines Austritts der Griechen absehen, ebenso wenig sind die Folgen Absehbar wenn die Griechen uns alle noch weiter in die Krise ziehen. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass ein Verbleib der Griechen uns weiter nach unten zeiht und das Niveau weiter sinkt. Dann wird sich die Krise weiter verschärfen. Also lieber ein Ende mit Schrecken al s ein Schrecken ohne Ende. Also liebe Griechen, gesteht eure Niederlage ein und verabschiedet euch mit Anstand.

Uwe Abel

EM Shorties #11

Also Halb im Finale. Naja mal sehen, wer unserer Gegner im besagten Halbfinale wird. Mir persönlich wären die Engländer lieber. Gegen Italien ist uns nämlich noch nie ein Pflichtspielsieg gelungen.

Der Erfolg gegen die Griechen, wenn auch großartig, darf nicht über die Schwächen im deutschen Team hinwegtäuschen. Es fehlt noch etwas an der Passsicherheit. Auch in der Rückwärtsbewegung gibt es noch Probleme. Die Abstimmung, die Laufwege harmoniern nicht. Die Folge, der letzte entscheidende Kick fehlte oft.

Theoretisch hätte die DFB Elf gestern einen Kantersieg einfahren müssen. Das wäre die gerechte Strafe für dies destruktive Spielweise der Griechen gewesen. Nur auf die fehler der offensiven Mannschaft zu warten und selbst nicht gestalten. Wenn das in Zukunft so Ouzos wird; Nee Danke!

Lustig der Kommentar im Heute Journal: “Wenn die Wirtschaftspolitik der Griechen so solide wäre, wie die griechische Abwehr dann bräuchten sie keine Hilfe“. Na Ja, am Ende stand es 4:2 für uns und der Vergleich passt nicht mehr. Man kommt zu dem Schluss, dass die Griechen selbst nichts aktiv tun um ihren Karren aus dem Dreck zu ziehen und daher folgerichtig tiefer in die Krise rutschen.  Faulheit und Feigheit wird halt nicht nur im Fußball bestraft.

Uwe Abel

EM Shorties #10

Europa  Laaaaangweilig!? Ehrlich ich bin eingepennt, mehrmals sogar. Die Portugiesen waren einfach drückend überlegen und haben was gemacht? Ein Tor geschossen. Ein lumpiges Tor. Hat gereicht, aber schön ist anders. Im Halbfinale find Portugal vermutlich gegen Spanien antreten. Das sollte Ronald mal öfter treffen, denn die Spanier werden wohl kaum so viele Chancen zulassen.

Aber was geht mich das Elend der anderen an? Ich mache mir Sorgen, das unsere Jungs das Ganze auf die leichte Schulter nehmen und das ich vor dem Bildschirm mehr leiden werde als mit lieb ist. Klose Schürrle und Reuß kriegen ihre Chance und werden sie hoffentlich nutzen. Die Griechen waren mir bis zur Politisierung des Spieles sympathisch. Schade, dass die Griechen so uneinsichtig sind und die Schuld für ihre finanziellen Probleme immer noch bei den Anderen suchen. Hier die Aufstellung der Griechen:

Totalpleitos im Tor. Kreditis, Insolvenzos, Schuldos, Hilflos in der Abwehr. Im Mittelfeld Mittellos, Bankrotis, Borgmirwasniedis, Zahlniezurückniedis. Der Sturm: Koruptidis, Geldlos und Kontoleeros.

Also auf, beschert den Griechen die nächste Pleite. Auf dem Platz wird es hoffentlich keinen Rettungsschirm geben. Ich tippe mal das Spiel geht in die Verlängerung.  Übrigens haben wir uns entschlossen, wenn es so richtig spannend wird, bei unserm Griechen anzurufen um eine Großbestellung aufzugeben. Natürlich inklusive Lieferung außer Haus. So schafft man sich garantiert Freunde für´s Leben.

Uwe Abel

EM Shorties #8

Mehmet Scholl! Hat der Stimmungsaufheller genommen oder irgendetwas anders. Ständig lächelnd kommentiert er die Spielweise der Deutschen Nation durch die rosarote Brille.

Mehmet kommentiert die Leistung der Deutschen gegen Dänemark als sehr gut und fand alles völlig normal. Vermutlich hätte er es sogar noch positiv gesehen, wenn wir ausgeschieden wären. Ich will Günther Netzer wiederhaben. Der hatte wenigstens Ahnung. Ja gut, es war der erwartet starke und unbequeme Gegner und ich hatte auch schon vorher gewarnt, dass man das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen darf. Es ist ja auch nicht alles schlecht gewesen, aber eben auch nicht alles gut.

Irgendwie fehlt der Esprit, die Schnelligkeit. Gegen die defensive und kompakte Spielweise der Dänen hatten unsere Jungs keine Ideen. Was auch noch fehlt ist auch die Passsicherheit, auch die Laufwege scheinen nicht zu funktionieren. Aus meiner Sicht wird die Leistung von einigen Spielern, wie z.B. Özil etwas überbewertet.

Nun geht es gegen die Griechen, die recht glücklich und nicht als unbedingt bessere Mannschaft den Einzug ins Viertelfinale geschafft haben. Trotzdem oder gerade deswegen darf die deutsche Elf auch dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Mal sehen, was Yogi noch so alles einfällt. Ich fürchte wenn wir uns nicht steigern, wird das ein Krampf mit ungewissem Ausgang. Wobei alleinig schon wegen der Politisierung durch die griechische Presse müssten wir eigentlich gewinnen:

„“Sportday“: „Die ‚Panzer‘ sollen in die Liste der griechischen Opfer aufgenommen werden. Wir haben es schon gegen Frankreich (2004), gegen Portugal (2004) und gegen Russland (2012) geschafft. Jetzt ist es Zeit, auch gegen Deutschland zu gewinnen.““

Die Niederlande haben die Höchststrafe erhalten und werden mit  Null Punkten im Gepäck nach Hause geschickt. Letztendlich haben Sie das sich selbst zuzuschreiben und Ronaldo. Der viel gescholtene und gegen Dänemark noch der vielfache Chancentod schoss Holland im Alleingang ab. Portugal spielt nun gegen die Tschechen.

Uwe Abel