schallhaerte

Das ist die Härte, Schallhärte wohlgemerkt.

Neue Musik entdecken, abseits vom Chartmüll  und vom Radioterrorismus, die uns lehren wollen, was wir gut finden sollen?  Ich gehe da andere Wege.  Einer ist der Besuch von kleinen Live Gigs in Clubs usw.

Nun gut die Elsterklause ist kein Club, eigentlich ist es nur eine Kneipe in Falkensee, aber was für eine. Trotz der beengten Verhältnisse ein guter Ort für kleine Liveauftritte. Anlässlich des Stadtevents vom Bündnis gegen Rechts hatte  sich die Elstercrew „Schallhärte“ aus Grevenbroich geladen. Diese firmieren unter dem Begriff Seniorpunk.

Von wegen Senior und alte Männer. Nix Geriatrie, Pogo aber volles Programm. Da wackelten die Wände.  Franko Krawallo hopste, schrie,  wälzte sich auf den Boden. Er nutze den gesamten Laden. Wäre das Mikrokabel noch länger gewesen, er wäre bis aufs Klo gerannt. Eine echte Rampensau, die jeden mitreißt und er sich nicht scheut das Publikum mit einzubinden. Sogar unser Bürgermeister musste daran glauben.

Fredo Torpedo ist der am Bass, der (muhahaha) ruhende Pool, geile Performance. Carstinho  Karacho ist mit klassischem Rock groß geworden. Diese Elemente fließen in die Live Performance und in die Songs mit ein. Beherrscht sein Instrument wirklich. Wäre ich Gitarre, ich würde nur von ihm gespielt werden wollen. An den Drums die Perfektion an sich, Roberto Batteria. Vom Äußeren her eher der Literaturprofessor der auf Operette steht, drischt er was das Zeug hergibt.

Alles zusammen ergibt eine Super Live Performance, die in die Beine geht.  Hat echt Spaß gemacht mal wieder richtig die Sau raus zu lassen. Punk ist noch lange nicht tot.

Tja Punk ist nicht gleich Punk.  Da gibt es eine doch erstaunliche Brandbreite. Vorweg Schallhärte hat in Ihren Stücken sicherlich Wiederkennungswerte, aber in eine Schublade passen Sie nicht. So richtig erkennt man das erst, wenn man die beiden CDs anhört. Diese sind liebevoll selbst produziert. Nettes Pappcover mit ausführlichem Booklet und Songtexten

Musikalisch findet man hier die Ruts wieder,  oder The Exploited. Aber auch klar, irgendwie die Hosen und oha da auch mal die Fehlfarben. Auch textlich haben die Jungs was zu bieten Anarchopunk ala Slime und textlich mal ganz nah an den Scherben. Natürlich finden auch Punkballaden Platz auf den beiden Silberlingen und das alles in der Muttersprache Deutsch. Halbes Liebeslied frecher Punk gefolgt von der Ballade Seniorpunk.

Der Erstling ist mit Schallhärte betitelt. Schon der Titeltrack ist bester Oldschool Punk.  Erinnert mich an Exploited und noch mehr. Rebellion der Alten, ich sehe lauter 80igjähre mit rotem Iro Pogo am Rollator tanzen. Verwandete Seele und Feindbild sind Ur Punksongs und gehen direkt in die Beine. Über-Ich, Fehlfarben Riff mit Mädchen Chor. „Bin ein Teil deiner Seele, bin ein Stück von dir“. Mein Lieblingssong. Tangente ein Song mit einem hypnotischen Riff und einer treibenden Basslinie.

Art Deco ist das zweite Werk und wirkt etwas gereifter, etwas homogener. Ist  akustischer und trotzdem reißen einen die Songs mit. Kraftvoll! Schallhärte ist vielseitig.  Durch die Nacht ist eine fast schon epische Ballade mit einem Text der einen nachdenklich und kopfnickend zurücklässt, okay sehr nahe.  an einer Nummer der Toten Hosen dran, als sie noch gut waren. Ohrwurmgefahr.  Tim´s Bekenntnis eine rockige Nummer im Midtempo mit einem Refrain der im Ohr bleibt. Sonnendeck ist eine Rocknummer und kritisch. Laut und Dreckig. Geil das Echolot im Hintergrund. „Um 10 Uhr auf dem Sonnendeck gibt es Kaviar und Sekt“ Gegen den Kapitalismus sehr sozialkritisch.

Alle Nummern kann man immer wieder hören. Für Hörproben empfehle ich ein Besuch auf der Website der Band www.seniorpunk.de.  Ach ja auch ein Video findet mann auf You Tube.

https://youtu.be/vEvVNf9mQEA

Und dann kauft die Cd´s! Es ist nicht viel Geld für ehrlichen selbstgemachten Punk. Mitreißend und mit Ohrwurmgefahr mit Titeln, die es verdient hätten in die Charts zu gelangen. Aber wär das dann noch Punkrock? Wer weiß.

Uwe „Keule“ Abel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s