6788234299_ef79b1b27d_o-original_137690_by-vinoth_chandar_piqs_de

Don´t hate me….. no more!

Ich saß  auf meinem Sofa, hörte gut Rockmusik und wollte gerade anfangen in meinem Lieblingsmagazin zu lesen, das mir mein lokaler Zeitungsdealer zurück gelegt hatte, das verliere ich schon die Lust. Ganze Seiten; leer. Andere Seiten weisen große Lücken auf. Es fehlen politische Beiträge, die Fotostory, die Kunstseite Firmenprofile, Kleinanzeigen und vieles mehr, vor allem im lokalen Teil, der mich immer besonders interessiert.

Empört greife ich zum Höre und rufe in der Lokalredaktion an und frage, was den schief gelaufen ist. Eigentlich nichts, so der Redakteur, man habe nur die Wünsche der geneigten Leserschaft umgesetzt. Den einen hätten die Kleinanzeigen genervt. Der Andere fand die Bilder auf  der Kunstzeit zu langweilig, der andere konnte politisch Berichte zum Thema Flüchtlinge nicht mehr ertragen. Man würde nun überlegen das Magazin einzustellen so der Redakteur.

Das ist natürlich eine fiktive Geschichte. Ein Magazin würde sicherlich niemals Artikel streichen, nur weil es einigen nicht gefällt. Normalerweise überblättert man die Artikel. Im schlimmsten Fall kündigt man sein Abonnement.

Ein Vergleich mit Facebook muss zwangsläufig hinken, da Facebook ja kostenlos ist. Trotzdem wundere ich mich, dass sich Leute über Artikel und Postings dermaßen künstlich aufregen, das dies regelmäßig in einem heftigen Shitstorm endet. Da wird genölt, das zu viele Fotos oder gemalte Bilder gibt. Das zu oft Blitzermeldungen erscheinen usw. Jemand er sehr aktiv im Forum ist steht anscheinend eh im Fokus, mit seiner Aktion einen Hintergedanken zu verfolgen.

Dabei muss das nicht sein. Wie bei einer Zeitung kann man ja drüber weg lesen. Einfach weiterscrollen oder denjenigen einfach blocken, der einen auf die Nerven geht. Das ist wie wenn ich das Abo für meine Zeitung abstellen würde. Ignorieren fällt uns doch sonst nicht so schwer. Wir ignorieren den Obdachlosen, der den Straßenfeger verkaufen oder das liegen gebliebene Auto auf der Straße. Warum also nicht auf Facebook.

Die Antwort ist einfach sie wollen es nicht. Die Hater stürzen sich bewusst auf bestimmte Personen oder Themen und machen andere schlecht. Meistens handelt es sich um Personen, die selber im Forum oder in der Facebookgruppe nichts Produktives beitragen. Also selten etwas eigenes Posten. Man könnte jetzt versuchen was bei den Leuten im Leben schief gelaufen ist und warum sie ihre kostbare Lebenszeit verschwenden. Es muss ihnen einfach Spaß machen einen Streit vom Zaun zu brechen.

Die Rechnung geht meistens auf, weil immer jemand reagiert und kontert. Dieser Rückbeißreflex ist aber auch verständlich für jeden der vernünftig sozialisiert ist. Mann kann doch falsche, ungerechte und beleidigende Aussagen nicht unkommentiert stehen lassen. Logische Folge ist ein Shitstorm, bei dem die einen versuchen den Angegriffenen zu verteidigen. Die Hater scheinen sich dann an der Diskussion zu weiden Je mehr Streit, desto glücklicher scheinen sie zu werden. Je mehr Bestätigung sie von andern Hatern erhalten, desto größer die mentale Erektion im minder durchblutendem Hirnteil, der für das eigene Ego zuständig ist. Liebe Mießmacher, Schlechtredner, Nörgelköppe usw. DAS ist ein soziales Netzwerk und kein Asoziales. Da nimmt man auf den Anderen Rücksicht und trampelt nicht auf den Gefühlen andere Menschen rum.

Was tun? So schwer es fällt. Wir wollen ja auch in Zukunft wissen was die Hater Community schreibt. Vielleicht können wir sie ja doch mal ausbremsen. Nein, können wir nicht. Das ist illusorisch, denn sachliche Argumente werden diese von Hass und Neid geprägten Menschen nicht überzeugen. Einfach blocken, das ärgert sie am meisten. Das mache ich inzwischen aber selektiv. Themen, wo meine Haterfangemeinde auftauchen könnte, werden halt gefiltert gepostet. Ansonsten gilt einfach weitermachen und sich nicht provozieren lassen, ansonsten könnte es passieren, das Dir Facebook auch mal eine leere Seite präsentiert. Lassen wir uns den Spaß nicht verderben.

Uwe Abel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s