baum-0021

Knut, der Baum, ein Nachruf und eine Einladung zur Einäscherung

Viel zu früh hat uns ein lieb gewonnener Freund wieder verlassen. Ja, er war nur kurz bei uns. Wir hatten eine schöne Zeit mit ihm. Er hatte sich extra für uns in Schale geworfen und für leuchten Augen bei unsern Besucher und den Kinder gesorgt. Nun hat er sein Leben ausgehaucht. In der ersten Woche des neuen Jahres hat es ihm sprichwörtlich die Nadeln aus der Tanne gehauen.

Es geht um unsern Weihnachtsbaum. Es war Liebe auf den ersten Blick. Wir fuhren auf den Parkplatz des Weihnachtsbaum Vermittlungsservice um einen Baum zu adoptieren. Wir parkten und sahen direkt auf den Baumbestand. Eine Nordmanntanne lächelte uns an und rief: “nehmt mich“! Taten wir auch. Anstandshalber haben wir uns noch ein paar minder bemittelte Bäumchen angesehen aber unsere Entscheidung stand bereits fest. Noch nie hatten wir so schnell eine Baum ausgesucht.

WN2014-0013Da stand er nun bunt geschmückt und seine Lampen erhellten unser Wohnzimmer. Wenig später versammelte er die Weihnachtsgeschenke unter seinen Ästen. Seufz, ja er sorgte für eine gemütliche und friedliche Atmosphäre. So stand er noch zu Sylvester in voller Pracht.  Der angenehme Geruch, seien Ausstrahlung, sie wird uns fehlen. Nie klagte er über sein Schicksal, das ihn an seinen Ständer fesselte.

Dann plötzlich in der ersten Januarwoche begann er seine ersten Äste hängen zu lassen. Die schönen goldenen Kugeln hatten plötzlich Bodenkontakt, anstelle frei in der Luft zu schwingen. Die Zeit des Abschieds nahte. Wenn man weiß, das man von jemanden Abschied nehmen muss, sollte man sich darüber Gedanken machen, wie es ein würdiger Abschied wird.

Ein stilles Begräbnis? Einfach anonym in den Wald bringen und dort der Natur ihren Lauf lassen. Oder so als Organspender, verfüttern an die Ziegen. Üblich ist ja die Massenbestattung, also die Abholung  durch die Stadtreinigung. Da weiß man ja nicht wo der Verblichene bleibt. Welche Folgen diese lieblose Arte der Bestattung hat sah man jetzt beim Sturm. Die toten Bäume flogen durch die Gegend und lagen überall herum; ein Bild des Schreckens. Besonders hart ist das Schicksal der nicht verkauften Weihnachtsbäume. Diese werden an die Elefanten im Berliner Zoo verfüttert. Bestialisch. Nein das kommt für uns nicht in Frage. Für unseren Weihnachtsbaum haben wir uns was Besonderes ausgedacht. Er sollte einen ehrenvollen bombastischen Abgang bekommen, genau wie sein Vorgänger.

Als Bestattungsinstitut fungiert hier die freiwillige Feuerwehr Falkensee. Das Bestattungsritual nennt sich Knut. Ein schwedischer Brauch um sich vom Weihnachtsbaum zu verabschieden. Hierbei wird der sterbliche Überrest dem Feuer überantwortet. Hier kann er noch einmal  zum Abschluss etwas Atmosphäre verbreiten. So werden wir ihn immer in bester Erinnerung behalten. Angenehmer Nebeneffekt für uns als trauernde Familie: Wir sind nicht allein. Viele Falkensee´r nehme inzwischen auf Gleiche Art und Weise Abschied. Damit der Abschied noch leichter fällt, gibt es leckere Speisen und Getränke. Ein würdiger Abschluss.

baum-0021So wickelten wir unsern Baum in sein rotes mit Sternen verziertes Leichentuch ein  um ihn zu Ruhe zu Betten. Das war gestern, der 10.01.2015. Leider konnten wir dann gestern doch nicht Abschied nehmen. Auf Grund des Sturmes und der erhöhten Einsatzbereitschaft der Feuerwehr viel das Wikingerbegräbnis aus. So liegt unser Baum nun aufgebahrt mit vielen, vielen anderen auf dem Platz der Feuerwehr und wartet auf seine Einäscherung am 17.01.2015. Wer möchte kann mit uns gemeinsam Abschied nehmen. Die feierliche Einäscherung findet ab 16:00 bei der Freiwilligen Feuerwehr Falkensee statt.

uwe-0064

Uwe „hat nicht mehr alle Nadeln an der Tanne“ Abel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s