Zwei Blüten an einem? (piqs.de ID: 39cdd4ff69b0a926b3a3438b2080dfa2)

Um die Demokratie kämpfen!

Im allgemeinen Siegestaumel feierten die Parteien gestern alle ihren Sieg. Ich frage mich eigentlich was wir zu feiern haben. Auch wir Grünen haben vor der Wahl gezittert. Alle Sorgen waren nach den ersten Hochrechnungen vergessen. Leute kommt wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Die Wahrheit ist aber eine Andere. Es gibt NICHTS zu feiern. Anstelle breit in die Kamera zu grinsen, hätten die Brandenburger Politiker einfach mal mit die Stimmung dämpfen sollen.

Ich sage 12,9% und 47,9%! Klingelst? Die AFD erzielt ein gutes zweistelliges Wahlergebnis und nicht mal jeder zweiter geht zu Wahl. DAS kann man wohl kaum als Erfolg verbuchen. Da müssen wir drüber reden. Liebe Politiker Ihr habt gestern die große Chance verstreichen lassen euch bei den Nichtwählern zu entschuldigen. Ja es wäre so einfach alles auf den Wähler zu schieben, leider funktioniert das nicht.

Die AFD hat als einzige Partei die Nichtwähler mobilisiert. Sagt schon alles. Im Prinzip müssen CDU, SPD, Linke und Grüne noch froh sein, das es nicht mehr waren. Die Folgen wären nicht auszudenken. Also fangen wir mal an.

Die AFD hat als einzige Partei Nichtwähler an die Urne gelockt. Hingegen haben die Regierungsparteien SPD/Die Linke 85.000, bzw. 115.000 Nichtwähler produziert. Wie sagt man so schön, man kann auch mit den Füßen abstimmen. Offensichtlich waren gut 200.000 Wähler nicht zufrieden mit der Regierung. Das hätte einer bisherigen Opposition nutzen können. Allerdings waren wir alle nicht in der Lage das Wählerpotential zu nutzen.

Interessant ist auch, das 63% der AFD Wähler die Partei nicht wegen ihre Inhalte, sondern weil sie mit den anderen Parteien unzufrieden waren. Also ist die AFD noch eine Protestpartei. Die Betonung liegt auf NOCH. Die ganze Schizophrenie wird in weitern Umfragen und Statistiken sichtbar. (http://wahl.tagesschau.de/wahlen/2014-09-14-LT-DE-BB/umfrage-afd.shtml). Da sagen 51% der AFD Wähler, dass es uns dank der EU Mitgliedschaft gut geht, 61% sagen aber wir sollten lieber die DM wieder einführen. Wenn es uns gut geht, warum soll ich mich dann auf ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang einlassen?

Nun es hilft alles nicht. Der AFD Wähler und der Nichtwähler mögen mir den Vergleich mit einem Kind, das nicht auf die heiße Herdplatte fassen soll verzeihen. Eigentlich mag man als Elternteil sagen mach doch, sammle dich deine eigene schmerzhafte Erfahrung. Wir tun es nicht weil wir fürchten es könnte doch schwere Verletzungen geben. Den AFD Wählern sagen, das die Einschränkungen und Verbote die die AFD jetzt fordert, sie irgendwann selbst treffen könnten oder das Nichtwählern alles noch verschlimmert und das die Demokratie uns verlassen wird zu keiner Einsicht führen. Trotzdem wollen wir kein Risiko eingehen, das unsere Demokratie an den Nichtwählern und der AFD Schaden nimmt.

Das schlimme daran ist, das die AFD mit einem Wahlslogan fast richtig liegt: “Ändern Sie nicht ihre Meinung, sondern die Politik“! Das braucht uns keine AFD sagen. Nach diesem Ergebnis müssen wir eine neue Richtung einschlagen und der AFD den Wind aus den Segeln nehmen. Tut denn mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz weh? Sein wir präsent, ansprechbar, nehmen den Wähler mit und überlegen uns alle gemeinsam ein Konzept die Nicht- und Protestwähler wieder zurück zu gewinnen. Wir müssen handeln!

Wie schon im Motto meines Blog´s steht:

Demokratie kann man keiner Gesellschaft aufzwingen, sie ist auch kein Geschenk, das man ein für allemal in Besitz nehmen kann. Sie muß täglich erkämpft und verteidigt werden. (Heinz Galinski)

Uwe Abel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s