nazweg

Hohle Köpfe!?

Ich bleibe dabei, die AFD ist ein Verein von rechtspopulistischen Hohlköpfen, die nur die populistischen Phrasen Ihrer vermeintlichen Führungsidiologen nachplappern, Heute konnte ich mich live davon überzeugen, als wir Herrn Gerald Hübner in ein Gespräch an unserm Stand verwickeln konnten. Endlich konnte ich ihn mal von Angesicht zu Angesicht befragen.

Erstes Thema: Sein Parteifreund Berger, findet ja Geschwindigkeitskontrollen überflüssig. Abzocke sagt er und proklamiert das Recht auf Raserei für sich, wohlgemerkt als zweifacher Familienvater. Antwort von Herrn Hübner, mit Verweis auf seinen Einkaufswageninhalt (Bier):“ Meinen sie bloß weil ich Bier im Einkaufswagen haben, fahre ich besoffen Auto oder so“! Wollte ich gar nicht wissen. Neuer Versuch. „Eine Partei die auf Rechtstaatlichkeit pocht, legitimiert Verkehrsverstöße und hält deren Überwachung für überflüssig“? Wieder nur rhetorische Floskeln und keine Antwort. Gauland schreibt übrigens heute in seinem Brief an die Nichtwähler: „Denn die (AFD) ist für mehr Sicherheit …. auf den Straßen“! Meine Güte, schön das die sich einig sind.

Zweites Thema. Braunkohle. Herr Hübner meint, das sind ja eine saubere Sache und der Ausstieg überhaupt nicht notwendig. Sicher, es ist auch nicht notwendig die AFD zu wählen um die Zukunft Brandenburgs zu sichern. Spaß beiseite. Der Slogan der AFD lautet ja:“ So können wir unser Art zu leben, bodenständig und frei bewahren“! Okay, und wie erklären Sie Herr Hübner das denjenigen, die ihre Heimat durch den Braunkohlen Tagebau verlieren? Da kommt der mir doch mit dem Thema, Umweltschutz wäre nie ein Kernthema der Grüne gewesen. Nicht? Wieder versucht er rückwärts gerichtet zu argumentieren ohne die direkte Frage zu beantworten.

Ähnliches wiederholt sich bei der Europapolitik. Nur was gewesen ist interessiert die AFD, nicht was vor uns liegt, wenn sie Entscheidungen fällen müssten und deren Folgen verantworten müssten. Bei der Europapolitik kamen dann noch krude Verschwörungstheorien ins Spiel. Sachlichkeit und sachliche Argumente Fehlanzeige.  Herr Hübner hat auch  nichts  gegen Schwarzafrikaner, bloß das die nach Deutschland kommen findet er nicht gut. Gemäß dem Duktus seines Parteifreundes  propagiert er den Untergang der deutschen Identität. Hatten wir schon mal nannten die Neonazies den nahenden Volkstod. Immerhin gab er im Gespräch auch zu, das er sich am rechtsextremen rand bewege. Gut das ich dafür Zeugen habe, würde vermutlich ansonsten vehement dementiert werden. So ist er letztendlich doch in  die von uns gestellten rhetorsschen Fallen gelaufen. Er wusste zum Beispiel auch nicht des Herr von Raemdonck aktives SED Mitglied war und eine Zusammenarbeit mit dem Bündnis gegen Rechts abgelehnt hat.

Moral von der Geschichte? Das Diskutieren mit er AFD lohnt nicht, weil ihre Mitglieder unfähig sind Ihre Ziele zu erklären und vor allem nicht wissen wie sie die Heilslehren ihrer Demagogen umsetzen wollen. Vor einem Machtgewinn der AFD möge uns die Demokratie behüten. Die AFD wäre kaum in der Lage die durch sie verursachten Schäden wieder zu reparieren. Ich vertraue den Wählern, dass sie irgendwann erkennen, dass hinter den Phrasen nichts steckt außer das da Ziel unsere Demokratie aus den Angeln zu heben.

 

2 thoughts on “Hohle Köpfe!?”

  1. Finden Sie sich langsam damit ab, das die AfD in die Landtage einzieht.
    Viele Bürger haben von den alten Parteien die Nase voll. Und das in diesem Land etwas schief läuft sieht ja wohl ein Blinder. Ich würde gerne Grün wählen, da Sie Themen wie natürliche Lebensmittel,Nachhaltigkeit usw. auf Ihrer Agenda haben. Aber Ihre Forderungen in der Flüchtlingspolitik und das ganze Theater in Berlin mit Besetzungen von Schulen und Plätzen geht mir dann doch zu weit.

    1. Abfinden niemals, akzeptieren ja. Nicht das, sondern wie die AFD und mit welchen Phrasen die AFD in die Landtage einzieht ist fragwürdig. Nun Drei Schlachten hat die AFD aus ihrer Sicht gewonnen. Das motiviert uns eine Strategie zu entwickeln um den Kamp um dei Nichtwähler im Sinne einer echten Demokratie zu den Kampf zu gewinnen.

      Uwe Abel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s