Mutterliebe?

Nun gut es ist mal wieder Zeit über Musik zu schreiben und eine persönliche Topliste zu erstellen. Diesmal geht es um Mutter <Grabesstimme aus>

Als erstes viel mir der Titel von Extrabreit ein „Mama hol hier uns raus“! Da gibt es die deftige Textzeile. „…Ich habe nie danach geschrien geboren zu werden! Mein Gott was hast Du getan“! Beim hören vielen zwei Entscheidungen, erstens die Liste sollte nur kritische und zwiespältige Songs zum Thema enthalten und keinen Deutschen Song enthalten. Nicht das ich noch in die Verlegenheit komme etwas über Heintje oder Heino zu posten. Okay here it comes:

Frank Zappa sang mit seiner Band Mothers of Invention nicht über die eigene Mama, sondern über die seiner Freundin, also quasi über die Stiefmutter in Spee. Erinnert mich etwas an die erste Begegnung mit meiner. Ich lange Haare Wildlederjacke, Cowboystiefel und Ohrringe. Mein Auto war eher ein Seelenverkäufer. Die mochte mich einfach nicht. Inzwischen hat sich das aber geändert. Meine Schwiegermütter vermeidet jeglichen Kontakt zu uns. Besser ist das, sonst muss ich mir doch eine Gitarre kaufen und singen: „My Guitar wants to kill your Mother“.

Auch eher über andere Mütter singt Glen Danzig. Eine Warnung quasi, wie auch immer gemeint:“ Sag Deinen Kindern sie sollen nicht meinen Weg gehen,…. Auf meine Worte hören usw. Eigentlich setzt sich dieser Song sehr kritisch mit der faschistischen Einstellung von Tipper Gore auseinander. Ihr haben wir das Verkaufsfördernde Label „Parental Advisory – Explicit Lyrics“ zu verdanken.

Die Stones haben es im Gegensatz zu den Beatles in meine Best Of geschafft. „Mother´s little helpers“ richtet sich wider an alle Mütter. Was in dem Song kleine Pillen sind waren für deutsche Nachkriegsfrauen Getränke wie Frauengold. Hochprozentig und Krebs fördernd wie man heute weiß.

Nun gut John Lennon wenigstens mit seinem Mutter Song und den Verlust derselben.

Howard Jones klagt sein Leid mit der Mutter ebenfalls im Song. Immer mischt sie sich ein. Seine Antwort:“ Sieh doch ich habe dich lieb Mama aber ich muss jetzt mein eigenes Leben führen.

Genesis – Mama. Auch Phil Collins singt von der Trennung? Vom Verlieren der Mutter? Ich bin beim Hören immer wieder etwas irritiert, wenn diese Stelle mit „hahe he ohhh“ kommt. Beim Livekonzert wurde Phil immer von untern grün angeleuchtet. So sah er echt dämonisch aus.

Favorit bleibt natürlich die vertonte Kindheitsgeschichte von Roger Waters. Mother von Pink Floyd. Der Text fängt mit Fragen an Mutter an: „..Mutter, glaubst Du, Sie haben DEN Knopf gedrückt? Mutter, denkst Du, ihnen wird mein Song gefallen?“ Dann wird’s drastisch:

„Leise Kindchen, leise, weine nicht.
Deinen Mama wird schon dafür sorgen,
dass deine Alpträume wahr werden.
Deine Mama wird es schon schaffen,
all ihre inneren Ängste auf Dich zu übertragen.
Deine Mama wird dich schon unter ihren Fittichen halten.
Sie lässt Dir keine Luft zum Atmen, aber sie könnte dich singen lassen.
Deine Mama wird es dir kuschelig und warm bereiten.
Ooooh Kindchen Ooooh Kindchen Ooooh Kindchen
Natürlich helfe ich dir, dich einzumauern!“

Fakt ist viele Songs setzen sich mit zuwenig Liebe oder fehlender Liebe der Mutter aus einander oder mit dem genauen Gegenteil, zuviel Liebe, erdrückende Liebe. Ich überlege gerade wie wohl ein Song über meine Mutter ausfallen würde und Ihr?

Uwe Abel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s