Open Stage – The Stage is your´s

Meine Güte welche Wortspiele mir da hätten einfallen können. Aber wirklich, was sich heute in Falkensee in der Elsterklause abgespielt hat ist was Neues, was Besonderes. Endlich, ein moderner Talentschuppen und nicht eine Castingshow nach dem Motto Deutschland sucht den Superdoofi im Assi-TV.

Die Besitzer der Elsterklause sind auch gleichzeitig die Veranstalter und stellen die PA. Schon zum 7. oder 8. Mal hieß es Open Stage in der Elsterklause. Musik live und ungeprobt? Jamsession in einer Kneipe? Geht das? Ja es geht, sehr gut sogar. Bisher war mein Terminplan ziemlich voll, aber heute habe ich es geschafft. Ich sollte es nicht bereuen.

In einem Raum, der ungefähr doppelt so groß war wie mein Keller standen Schlagzeug und diverse Gitarren, inkl. Verstärker. Anwesend waren ca. 15 Leute plus der üblichen Gäste im Vorderraum der Lokalität. Was die nächsten Stunden musikalisch geboten wurde war wirklich spannend. Zwar waren Lautstärke und Sound nicht optimal aber das war nur ein kleiner Wehmutstropfen. Da waren die Jungs von Phönix, zumindest ein Teil davon, die legten deftig los. Instrumental und höchst professionell. Bluesrock spacig und mit psychedelischen Anklängen. Schön zu sehen, wie die Jungs sich ergänzten, den musikalischen Ball zuspielten. Klasse auch die Jungs von Prototyp. Die rockten richtig ab. Der Stil lag so zwischen Sportfreunde Stiller und den Ärzten, die sie auch coverten. Auch eigene Stück hatten die Herren im Programm.

Mitunter wurden auch mal die Gitarren getauscht oder an die andere Band verliehen, manchmal wurde auch mal der Drummer getauscht. Jamming good. Auch Andy Kamp, Falkenseer Musikgröße war anwesend. Er trat zwar leider selbst nicht auf, hatte aber eine junge Dame mitgebracht, seine Tochter, die einen Plastikbecher in Verbindung mit einem Tisch als Rhythmus Maschine nutze und dazu mit einer wirklich tollen Stimme sang. Zu dieser Zeit schaute auch mal Axel Sziegat rein.

Es waren gerade die beide ältern Herren, die mich beeindruckt haben. Da war z.B. ein Gitarrist, der sich immer wieder mit Mundharmonika oder seinem Gitarrenspiel einbrachte. Passte zwar nicht immer, aber handwerklich war das erste Klasse. Der andere glänzte mit Gitarre und Gesang unter anderem bei Pink Floyds Wish you where here.

Ja es gab auch was bekanntes, wenn auch etwas leicht verfremdet. Mitten in einer Session kam Rota auf die Idee Strophen von All along the Watchtower einfließen zu lassen. Gitarre, Drums und Mundharmonika versuchten sich darauf einzustimmen. Ich fand es sehr gelungen. Am besten hat mir ein Stück gefallen. Instrumental, erst nur Drums und Gitarre. Kahn stimmte immer andere Themen ein bis sich die beiden anderen Gitarristen einklinkten. Daraus wurde ein Ultralanges Stück. Erinnert mich an die Zeiten, wo ein Stück Bluesrock, Hardrock oder Psychodelic Rock die Seite einer LP füllten. Eigentlich fehlte nur noch die Orgel.

Insgesamt finde ich das Projekt, nun ja, einfach großartig. Man hatte das Gefühl mit einer großen Band im Studio zu sein, die ihre Songs für die neue Platte entwickelte. Die Eigentümer der Elsterklause haben Mut, neue Wege zu gehen und geben kreativen Musikern eine Plattform. Ich freue mich schon auf die nächste „Open Stage“. Dann gibt es einen detaillierten Bericht und eine Menge toller Bilder, versprochen.

Advertisements

3 Kommentare zu “Open Stage – The Stage is your´s”

  1. Beantwortung Elsterklause 10.01.2014

    Die Schilderung traf den Punkt.
    Derzeit jedoch sind einige Musikmachende dabei der Veranstaltung ein „ Korsett „ zu verpassen.
    SCHADE

    1. Hallo Helge,

      Ja das kommt leider immer wieder vor. Das liegt manchmal daran, dass das Ego größer ist als das Können. Ich hoffe, ich bin das nächste Mal wieder dabei. Am Besten lassen sich solche Dinge regeln, wenn Mann miteinander redet und nicht über einander 🙂

      Uwe Abel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s