Der (All)tägliche Wahlkrampf – Plakat und Unmut?

Der Wahnsinn nimmt kein Ende. Bereits einmal hatte da BA-Spandau gemahnt. Geschehen ist nichts. Das stimmt nicht ganz. Neue Plakate wurden schon gehangen. Allerdings haben die Parteien der Aufforderung, die zu niedrig hängenden Plakate, wieder auf Normhöhe zu bringen nicht befolgt. Jetzt droht ein Bußgeld, oder auch nicht. Ich denke es wird nichts passieren. Wie so oft, ich prangere das an.

Nun war ich selbst unterwegs Plakate hängen, natürlich für „Grün“.  Meine Güte teilweise ist ja die Entwicklung der Plakatmenge schon fast inflationär. Ich bin auch mit einigen Bürgern ins Gespräch gekommen. Der potentielle Wähler ist genervt. Er findet die Parteien übertreiben mit der Menge der Plakate. Viele sagen die Plakate wären hässlich und verschandeln das Stadtbild. Kann ich verstehen. Nur wie sollen die Parteien den Bürger auf ihre Themen aufmerksam machen?  Nun ja, ich denke, manchmal ist weniger mehr. Neben den bisher gültigen Regeln uns Sondergenehmigungen zum Aufhängen von Plakaten wäre eine Limitierung der Plakate sinnvoll.

Übrigens wie Grünen haben die ersten voll biologischen und ökologisch komplett abbaubaren Plakate entwickelt. Damit wollten wir uns a) das Abhängen ersparen und b) natürlich nicht unnötig Müll und Schadstoffe produzieren. Nach einer speziell entwickelten Formel sollten sich die Plakate unter bestimmten Parametern, wie z.B. Temperatur, Feuchtigkeit usw. kurz nach dem Ende der Wahl selbständig auflösen. Wochenlang haben unsere Spezialisten an einer Formel geknobelt.  Leider sieht es so aus hätte sich  ein Fehler in der Formel: Lh * d / mm/qm² *w= m/sec + √ Faserdichte eingeschlichen. Also Laternenhöhe * Tage durch Regenmenge * Windgeschwindigkeit  + der Wurzel aus der Faserdichte der Pappe. Vermutlich waren die meteorologischen Bedingen nicht genau kalkuliert. Darum haben sich einige Plakate schon vor ihrer Zeit aufgelöst und dienen nun schon als Rindenmulch oder Blumendünger.

 

Uwe Abel

Advertisements

Ein Kommentar zu “Der (All)tägliche Wahlkrampf – Plakat und Unmut?”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s