Schopftintling im Gutspark

Der (All)tägliche Wahlkrampf – Die Plattitüden der AFD

Wenn eine neue Partei am Start ist wartet man gespannt, mit welchen Parolen und Plakaten in den Bundestagswahlkampf ziehen. Unter besonderer Beobachtung dürfte hier die Alternative für Deutschland stehen. Das Kürzel der Partei: AFD

Was mir als erstes aufgefallen ist; es hängen sehr viele Plakate. Die Newcomerpartei hat offensichtlich viele Spenden bekommen. Kein Wunder, viele Mitglieder sind eher der besser verdienenden Schicht zu zuordnen. Insider vermuten, dass da noch viel mehr kommt. Anzeigen in recht teueren Zeitschriften um den Wähler zu erreichen. Das es nicht auf die Masse ankommt, sondern auf die Qualität scheinen viel nicht verstanden haben. Mit welchen Sprüchen kommt uns denn nun die AFD.

Viele Plakate beginnen mit der Überschrift Mut zur Wahrheit. Ein Slogan lautet wenn alle einer Meinung sind braucht man eine Zweite. Das ist sicherlich so. Unklar bleibt aber welche Meinung gemeint ist. Also mir ist kein Punkt bekannt, bei dem alle Parteien einer Meinung sind, wo eine zweite Meinung erforderlich wäre. Insgesamt ist der Spruch eine hohle Phrase.

Ich glaube auch, viele werden mit der nächsten Aussage ihre Probleme haben. Nur der Bürger ist systemrelevant, nichts Anderes. Schon klar, es geht um die Not leidenden Banken, die man nicht Pleite gehe lassen kann, weil Sie systemrelevant sind. Ob Otto Normalverbraucher diese Aussage versteht und sich dann für das Programm der AFD interessiert?

Weiter geht’s  im Dschungel der Phrasen und Plattitüden. „Der Euro spaltet Europa“. Sicher nicht, denn vieles in Europa funktioniert auch in der Beziehung zwischen Staaten mit und ohne Euro. Nicht der Euro spaltet, sondern engstirnige Nationalisten wie die AFD.

Einer meiner Favoriten des gequirlten Schwachsinns:“ Der deutsche Frühling beginnt im Herbst“. Nee, echt jetzt. Geht es eurer Alten Naive für  Deutschland jetzt auf einmal um den Klimaschutz oder spielt Ihr tatsächlich auf den Arabischen Frühling an. Ein Revolution mit vielen Toten und verletzten. Die Region ist immer noch destabilisiert und es sterben täglich Menschen. Die Wirtschaft ist am Boden. Wollt Ihr das wirklich? Ein schlechter Vergleich.

Dann macht ihr aus der Wahl auch noch eine Volksabstimmung zur Eurorettung. Ich behaupte, damit ist die Verwirrung komplett. Die AFD, die einen Absatz weiter oben noch den Euro als Spalter verurteilt hat will ihn jetzt retten.

Immerhin ein Plakat finde ich gelungen: Bei dieser Wahl gibt es was zu wählen. Genau, aber eben nicht euch. Ideal ist das Plakat um darunter einen Störe mit dem Spruch: „euch lieber nicht“ anzubringen. Wird lustig.

Uwe Abel

Advertisements

8 Kommentare zu “Der (All)tägliche Wahlkrampf – Die Plattitüden der AFD”

  1. Hallo Herr Abel, in Ihrem Profil steht „Liest gerne Fantasy und Science Fiction.“
    Das merkt man auch, wenn man Ihren Mist liest. Sie sind jedenfalls bei den Grünen gut aufgehoben. Sie werden sich am 22.09. mit mehr als 10% AfD auseinandersetzen müssen und das ist dann Realität, mit der Sie ja nun aufgrund Ihrer Interessen Probleme haben.

  2. Hallo Herr Abel.

    Es ist keine Verunglimpfung zu sagen wenn einem die Wahlplakate nicht gefallen. Es ist aber eine Verunglimpfung jemanden als „engstirnigen Nationalisten“ zu bezeichnen. Und genau das haben Sie getan. Vielleicht einfach oben nochmal nachlesen wenn schon vergessen 😉

    Warum verzichten Sie nicht auf inhaltlose Beschimpfungen und setzen sich einmal inhaltlich mit der AfD auseinander? Sie werden bestimmt überrascht sein. Vielleicht pushen Sie ja auch mal eigene Themen. Langsam hat man das Gefühl die Piraten haben außer AfD-Bashing nichts zu liefern. Das anbiedern des Herrn Schlömmer an SPD und Grüne rundet dieses Bild ab.

    P.S.: Auch wenn ich kein Piraten-Wähler bin, würde ich mich dennoch über einen Einzug selbiger in den Bundestag freuen. Dann aber nicht als rot-grünes Schoßhündchen!

    Beste Grüße

    1. Erstens mal, bin ich schon seit zwei Jahren kein Pirat mehr, sondern Grüner. Zweitens finden Sie hier im Blog durachaus kritische Artikel über Piraten und ja auch über die Grünen.
      ich sehe daran kein Beschimpfung, wenn ich Die Sichtweise der PArtei für engstirnig halte un der Meinung bin, das Si sich der Folgen eines Ausstiegs aus dem Euro nicht bewußt ist. Auch ist es keine Verunglimfung, wenn ich auf Grund Ihrer Äußerungen ein nationalisitische Denkweise unterstelle. Meine Meinung und Wahrnehmung.

      Uwe Abel

      P.S. Aus irgendwelchen Gründen landen Ihre Kommentare erst im Spam Ordner. Also nciht ungedultigt werden. Sie werden veröffentlicht.

  3. Die alltägliche Verunglimpfung

    Sehr geehrter Herr Abel,
    sehr erfreulich das sie sich mit der AfD beschäftigen. Leider gelingt Ihnen dabei nur das übliche fischen im Trüben und unsachliche Verunglimpfung. Inhaltliche Analyse sieht wahrlich anders aus.

    Nun gut, Ihnen ist kein Punkt bekannt bei dem alle Parteien einer Meinung sind? Was ist mit der alternativlosen EURO-Rettung? Alle Parteien, auch die Linke und Piraten stehen zum alternativlosen Euro und den ebenso alternativlosen Rettungspaketen. Diese gehen übrigens nicht wie gerne behauptet an die Griechen, sondern direkt an Banken und Spekulanten.

    Ottonormalverbraucher verstehen die Zusammenhänge also Ihrer Meinung nach nicht? Na was denn jetzt? Erst sollen es von der AfD nur stumpfe Parolen sein und nun ist es Ihnen plötzlich zu anspruchsvoll? Da man jedoch niemals von sich auf andere schließen soll, bin ich sicher das „Ottonormalverbraucher“ durchaus den Sinn verstehen. Auch wenn dies bei Ihnen offensichtlich nicht der Fall ist.

    Die AfD ist also Ihrer Meinung nach nationalistisch? Woran genau machen Sie das fest? Bitte lassen Sie uns teilhaben an Ihren Erkenntnissen. Andernfalls ist Ihre Behauptung nur eine hohle Phrase! Aber wenn man keine Argumente hat dann kommt eben Verunglimpfung, das kennt man ja schon.

    Danke für Ihre alltägliche, inhaltlose Verunglimpfung der AfD.

    1. Hm, es ist also eine Verunglimpfung, wenn einem die Wahlplakate nicht gefallen und wenn man eine andre Meinung zu den Themen hat. Kleiner Trost für Sie, der Rest der Parteien macht es nicht viel besser. Ich finde den Wahlkampf insgesamt bisher etwas schwach.

      Ich habe hier meine Meinung geäußert. ich erwarte nicht das Sie diese teilen. Ich werd Ihre nämlich auch nicht teilen.

      Freundliche Grüße

      Uwe Abel

      1. Hallo Herr Abel.

        Es ist keine Verunglimpfung zu sagen wenn einem die Wahlplakate nicht gefallen. Es ist aber eine Verunglimpfung jemanden als „engstirnigen Nationalisten“ zu bezeichnen. Und genau das haben Sie getan. Vielleicht einfach oben nochmal nachlesen wenn schon vergessen 😉

        Warum verzichten Sie nicht auf inhaltlose Beschimpfungen und setzen sich einmal inhaltlich mit der AfD auseinander? Sie werden bestimmt überrascht sein. Vielleicht pushen Sie ja auch mal eigene Themen. Langsam hat man das Gefühl die Piraten haben außer AfD-Bashing nichts zu liefern. Das anbiedern des Herrn Schlömmer an SPD und Grüne rundet dieses Bild ab.

        P.S.: Auch wenn ich kein Piraten-Wähler bin, würde ich mich dennoch über einen Einzug selbiger in den Bundestag freuen. Dann aber nicht als rot-grünes Schoßhündchen!

        Beste Grüße

      2. Das Schlimme ist, der Wähler ist so verblendet, dass man mit mindestens sieben Prozent, eher mehr für diese rechte Gurkentruppe rechnen muss. Egal, was ARD, ZDF und Forsa sagen. SPON-Wahlquiz, Wahlomat und auch ich sehen die Umfragen bisschen kritischer. Man muss doch nur mal in eine Kneipe gehen, um zu merken was los ist. Ich verstehe trotzdem nicht, wieso es Menschen gibt, die eine Arbeitslosenquote von 20 Prozent, Exporteinbrüche in Größenordnungen von mehr als 10 Prozent und Minuswachstum der Wirtschaft, wählen, wollen. Das haben wir in Deutschland, wenn der Euro scheitert. Aber es ist immer so, Keine Ahnung haben von der (Wirtschafts)materie aber Meinung kundtun zu wollen. Daran geht das Land kaputt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s