_DSC0222

Der (All)tägliche Wahlkrampf – Billige Propaganda!

Eigentlich wollte ich mich ja heute über die Wahlplakate der AFD lustig machen. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Bei der Recherche über Gemeinsamkeiten mit anderen rechtspopulistischen Parteien bin ich auf alte Bekannte gestoßen. Schon der Vergangenheit sind die „Reps“ durch drollige Plakate aufgefallen. Meistens hatten die Plakate das Niveau der Bild oder noch schlimmer. Blond und dicke Brüste war das Motto, siehe hier http://www.geo-net.net/4-34)%20Lorz-Dateien/image004.jpg Na Ja, ziemlich billig aber wer es braucht, ihr Sexisten!

Nun waren die Herren  also in Spandau aktiv. Ich habe zwar keine Plakate  gesehen, aber es wird schon stimmen. Schließlich kann man ja hier nachlesen: http://www.rep-berlin.de/Pressedetail?ObjectId=ec29644f-03b7-4dd2-96bd-9e52ebf1efc8

Erster Punkt. Ihr habt keine Ahnung. Wenn Ihr braunen Dumpfbatzen mal im Rathaus nachgefragt hättet wüsstet Ihr, dass der Zeitpunkt schon in Ordnung war. Bemängelt wurde vom Ordnungsamt lediglich die Höhe der Plakate. Das auf der Website abgebildet Plakat ist so was von Geschmacklos und übelst populistisch und vor allem unwahr. Sicherlich gibt es Rentner, die Zusatzleistungen beantragen müssen, weil es nicht reicht. Mitunter ist aber nicht das System oder der Staat daran schuld. Ihr aber schürt mal wieder die Angst, dass es uns allen so geht. Aber das wollt Ihr ja. Eine ganz billige Masche.

Was mich aber wirklich erschreckt ist der letzte Absatz „Auch die geführten Gespräche mit CDU-Plakatieren haben Spaß gemacht und die Kontakte erweitert, die nach der nächsten Wahl zur BVV Spandau auch in punktueller Zusammenarbeit münden werden“. Würde mich mal interessieren, ob die CDU das genauso sieht.  Ich gehe davon aus, dass diese Aussage eher im Bereich des Wunschdenkens zu suchen ist und ein Propagandatrick ist, also so eine Art pfeifen im Wald des Wahlkampfs. So wurde es mir auch von Seiten der CDU bestätigt. Die CDU hat sich nur an die Nettiequette gehalten und das andere Wahlkampfteam freundlich gegrüßt. Mehr war nicht. Das CDU Wahlkampfteam kann sich nicht erklären, wie daraus Gemeinsamkeiten oder gar eine Zusammenarbeit entstehen soll inhaltlich und ideologisch liegt mann unüberbrückbar weit auseinander. Kai Wegner hierzu: „Diese Partei ist zum Glück bedeutungslos! Es wird auf keiner Ebene eine Zusammenarbeit mit dieser Partei geben solange ich Vorsitzender der CDU Spandau bin!“

Uwe Abel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s