Wahlplakate-Landtagswahl-NRW

Der tägliche Wahlkrampf – Ich glaub es geht schon wieder los,

 dass kann doch wohl nicht wahr sein.

Die Zeilen stammen von Roland Kaiser und waren ein recht erfolgreicher Schlager. Der kam mir in den Sinn als ich heute durch Falkensee fuhr. Falkensee ist nämlich mal wieder Vorreiter.

Vorreiter beim Wahlplakate anbringen. Die ersten hängen schon. Am 22.09.2013 ist ja Bundestagswahl. Der Wahlkampf läuft ja schon seit einiger Zeit.  Das sind noch ca. 9 Wochen. Nach meinem Kenntnisstand dürfen aber erst  6 Wochen vor der Wahl, also am 11.06.2013 die Plakate aufgehängt werden. Das ist aber eine Mindestregelung. Im Land Brandenburg sind es sogar 2 Monate vorher. Demnach ist alles im Lot

Ich aber schon verwundert, als mich heute in der Rudolf Breitscheid Straße und anliegenden Straßen(Dyrotzer Weg, Meisenstr. Wachtelfeld usw.) Frau Krüger-Leißner (SPD) von den Laternenpfählen lächelte. Noch erstaunter war ich, dass im Wachtelfeld sogar ein einsames Plakat der Piratenpartei hing. Die Piraten sprangen mir dann noch einmal vom Laternenpfahl entgegen. Direkt an der großen Kreuzung Post-/Bahnhofstraße verkündete das schlecht lesbare Plakat: Wir sind nicht käuflich aber wählbar.

Meine Güte die haben es aber eilig. Ob es hilft? Also wenn ich an die Wahl in Berlin denke, muss ich sagen, dass ich die Wahlplakate lästig finde. Die sind einfach hässlich. Ich finde die verschandeln nur das Stadtbild. Mich würde mal interessieren, wie die Bevölkerung die Plakate wahrnimmt. Liest die Botschaften jemand bewusst, wenn er mit  50 Sachen an der Laterne vorbeirast? Na ja, es gibt ja im Verkehr ja auch Zwangspausen. Da kann man beim in der Nase bohren schon mal die zukünftigen, gebrochenen Wahlversprechen der Parteien in sich aufnehmen.  Ob noch jemand den Verspreche(r)n glaubt. Lässt sich der bisher von der Politik enttäusche Wähler durch die Aussagen zum Urnengang bewegen und beeinflussen die Wahlplakate die Entscheidung. Bei den letzen Wahlen in Berlin scheint das zumindest bei den Piraten der Fall gewesen zu sein. Die Plakate waren innovativ und frech, besser als die meiner eigenen Partei. Mit welchen Motiven und Texten mag wohl die AFD, die am rechten Rand fischt aufwarten. Das werden wir mal ganz genau beobachten.

Ich hoffe nur, dass wenn der Irrsinn wieder vorbei ist, die SPD und Piraten beim Abhängen der Verschandlungsobjekte genauso schnell sind. Bis zum 28.09 müssen alle Plakate verschwunden sein. Sonst wird es teuer und das ist auch gut so Di Erfahrung zeigt aber, dass immer Plakate vergessen werden. Neulich erst wurde in Berlin ein CDU Plakat entdeckt. Zu Erinnerung die Wahl war ja erst im September 2011. Was sind schon zwei Jahre? Grund der Plakatleichen: Anscheinend merkt sich keiner wie viel Plakate er wann und wo auf gehangen hat. Mal sehen an wen der Preis für das am längsten hängende Plakat diesmal bekommt.

Uwe Abel

3 thoughts on “Der tägliche Wahlkrampf – Ich glaub es geht schon wieder los,”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s