Trolle – Der Müll der Internetgesellschaft

Jede Community, hat hre Trolle. Da ist  der Müll, den die Internetgesellschaft hervorbringt. Die Assis des Internets. Heute möchte ich über einen berichten der mit einem Schlag die Spitzenposition, der mir bekannten Trolle eingenommen hat. Es handelt sich um einen sehr einsamen und ungeliebten Troll. Seine ganzes Gehabe ist nur ein stummer Schrei nach Aufmerksamkeit (lat. Troglodytarum solitarius haberi contemptui). Die volkstümliche Bezeichnung Trollus Blödus kann getrost in das Reiche der Legenden verwiesen werden.  Diese Art Troll kann man am ehesten mit einem Hofnarr im Mittelalter verglichen. Seine blöden Beiträge und Kommentare oder auch Witze tragen zur Belustigung der Gemeinschaft bei. Die meisten haben dabei einen geistig zurückgebliebenen mit Minderwertigkeitsgefühlen behafteten Typus vor Augen. Übertrieb es früher der Hofnarr so verlor er den Kopf. Ein Schicksal das der Troll nicht erleiden muss., Er wird in der Regel ignoriert.

Um aber seinem erhöhten Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom etwas entgegen zu kommen habe ich mich  entschlossen ihm diesem Artikel zu widmen. Neulich lief mir ein Exemplar dieser Gattung direkt über den Weg, der war so doof, ich musste Ihn einfach füttern. Ein Akt der Barmherzigkeit. Der Name: „Pixelschubbser“! Er tummelt sich zurzeit in einer Fotocommunity. Auf Piqs.de kann man seine Fotos hoch laden. Das sich dort Profis und Laien treffen, lernt man eine Menge. Aber nicht von Pixelschubbser, der nölt an jedem Bild rum. Sachliche Kritik ist ihm fremd. Den Beweis, dass er es selber besser kann blieb er bislang schuldig. Ein Bild! hat er bisher hoch geladen, vermutlich nicht mal sein eigenes. Seine Kommentare strotzen vor Fach Termina, die er sich mal schnell aus anderen Foren hoch geladen hat und meist überhaupt nicht passen.  In Wikipedia kennt er sich anscheinend auch gut aus. Nur Fotos machen kann er nicht.

Als er dann noch wirklich tolle Fotos von Freunden madig machte und die Bewertungen drückte, konnte ich natürlich nicht meine Klappe halten. Seitdem habe ich den Typen an den Hacken. Systematisch hat er mein Bilder bewertet und mies gemacht. Taja, Pech gehabt. Da gibt es nichts von Ratiopharm. Zum Glück ist sich die Commnity inzwischen einig. Wir ignorieren ihn einfach und bewerten uns weiterhin gegenseitig und heben damit die schlechte Bewertung auf.

Trotzdem spekuliert man was das für ein Typ ist. Fakt, laut seinem Profil ist er sich nicht sicher ob er Männlein oder Weiblein ist. Ein aussagefähiges Profil hat er sowieso nicht. Es handelt sich hier um einen klassischen Störenfried, der weder Ahnung noch finanzielle Mittel hat einem so tollen Hobby nachzugehen. Sein Antrieb ist der Neid. Also haben wir einfach Mitleid und lassen ihn gewähren, er hat ja sonst niemanden der ihm Aufmerksamkeit entgegenbringt. Ich widme Pixelschubbser diesen Artikel. Nachdem er ihn gelesen hat, kann er ja anfangen den Rest meiner Bilder zu bewerten und sich dann hier im Blog austoben. Das nennt man dann wohl Backtrolling

Uwe Abel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s