Moschee in Falkensee? Inshallah!

FALKENSEE    Und noch mal neues aus der SVV. Unser Bürgermeister Heiko Müller verlas gerade diverse Bekanntmachungen. Er berichtet über verschiedene Ereignisse. Mitunter ist das sehr langweilig und einschläfernd. Aber plötzlich waren alle wieder hellwach und hörten aufmerksam zu.

Herr Müller berichtete, dass es einen ernsthaften Interessenten für die alte Stadthalle gebe. Die Überraschung, der neue Investor möchte die Hall erhalten und in sein Projekt mit integrieren. Es handelt sich um eine arabische Investorengruppe, die dort für die Einwohner Falkensees und Umgebung, die muslimischen Glauben sind eine Moschee entstehen.

Seitens der CDU gab es sofort Einwände bezüglich der Sicherung des christlichen Glaubens und einer möglichen Lärmbelästigung. Herr Müller gab an, das die Investoren auf ein friedliches Miteinander der Religionen setze. Man möchte am Gutspark einen Treffpunkt der Religionen etablieren und könnte sich weiter Einrichtungen wie eine Synagoge oder eine buddhistischen Tempel mit Zen Garten dort vorstellen. Herr Müller versichert, dass der Muezzin, der die Gläubigen zum Gebet rufe, nur zu zivilen Zeiten die Gläubigen rufen würde, dies aber mit voller Stimmkraft.

Also ich finde Multikulti gut und freue mich schon darauf die Moschee mit der Familie besuchen zu dürfen. Bis es soweit ist, dürfte aber noch einige Zeit ins Land gehen. Erst muss ja unser neue Campushalle fertig werden.

Uwe Abel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s