Das Falkenseer Rathaus weihnachtlich beleuchtet

Des Pudels rockender Kern!

Wie jetzt? Des Pudels Kern? Eher nicht. Kern(ig) schon und rockig. Rocks Core halt. Des Felsens Kern.Was für ein Jahresabschluss. Unsere Falkenseer Lokalhelden spielten wo? Natürlich in einem Lokal. Ha Ha, der zieht nicht würde jetzt meine Tochter maulen. Aber es ist die Wahrheit, Rocks Core spielten heute am 28.12.12 im Schrääg rüber und da war knüppeldicke voll. Körperkontakt vermeiden? Ausgeschlossen! ach ja, ich höre jetzt schon wieder den einen oder anderen selbsternannten Musikexperte stöhnen: och nö schon wieder eine von diesen Coverbands. Ja stimmt, aber was für Eine! Und übehaupt der Begriff pass nicht zu Rocks Core. Da ist steckt viel mehr drin.

Die Band gibt es nun schon seit über 13 Jahren. Das letzte Jahr war nicht einfach. Durch den Weggang eines Gitarristen und der Sängerin mussten Rocks Core sich neu formieren und eine Pause einlegen. Das heutige Konzert hatte was von Wiederauferstehung. Rocks Core, dass sind Robert, Marco, Bulut und Flori. Was in den drei Sets am heutigen Abend geboten wurde hat sicher zu einigem Kinnladenrunterfallen geführt. Über mehre Jahrzehnte spielten Die Jungs allerfeinste Rock. Ob nun Alt Hippies wie ich oder junge Hipster, alle aber auch wirklich alle sind auf Ihre Kosten gekommen.

Da gab es ein CCR Medley, die Steve Miller Band, gefolgt von Songs von Oasis. Punk gab es auch Ramones, Billy Idol, Bloodhound Gang.Deutsches gäbe es auch. Westernhagen, Ärzte, Keimzeit, Silbermond, Die Toten Hosen und die Spider Murphy Gang. Nicht nur beim Skandal im Sperrbezirk sang das ganze Schrääg mit. Die Nacht wurde heiß und schwül. Was für ein Stimmung. Getanzt wurde auch. Das still sitzen viel sehr schwer. Die Jungs Rissen einen mit Ihrer Spielfeeude mit. Die hatten echt Spass. Der sprühte förmlich über bei Teenager Dirtbag von Wheatus. Mit dabei auch eine junge Dame, die einige Titel sang. Ihr Hightlight, wo das Publikum kurz ausrastete (im positivem Sinne) What’s gering on von den Four non Blonds. Gesungen haben fast alle mal. Robert sowieso, Marco genial mit Lola von den Kinks und sogar Bulut rappte Ice Ice Baby.

Fazit: Falkensee hat eine Band, die alles was bisher an Coverbands aufgetreten ist in den Schatten stellt. Unbedingt ansehen und anhören. Im März gibt es wieder das Zelt am Kreisverkehr und da, das sind Rocks Core wieder mit von der Partie. Also aufgemerkt und den Terminkalneder vom Schrääg im Auge behalten.

Uwe Abel (leicht verkatert)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s