Banksy's caveman

Bin doch nicht Mac Doof – kein MC Donald bitte.

Falkensee ist schön. Punkt. Falkensee ist auch Fast Food frei. Sieht man von Pizza Lieferdiensten ab, die ich nicht unbedingt als Fastfood bezeichnen würde. Die lokale Versorgung mit Hamburgern usw. wird durch lokale Anbieter sichergestellt.

Nun ist es ja nicht so, dass es nicht schon versucht wurde eine Fast Food Kette hier in Falkensee zu etablieren. Machen wir es kurz. Subways an der Spandauer Straße ist kläglich gescheitert. Die Hütte steht seit über zwei Jahren  leer. Es war nicht möglich, jemanden zu finden, der das Risiko noch einmal übernehmen möchte.

Nun soll der nächste Versuch unternommen werden. Wie ein Geist streicht eine möglich Mc Donalds Finale durch Falkensee und durch die Presse. Neu ist das nicht. Schon mehrmals wurde in der Vergangenheit darüber gesprochen. Sogar in den Ausschüssen und in der SVV. Zwei Projekte sind dabei vakant. Einmal soll die Filiale im Rahmen eines Einkaufzentrums neben dem Realmarkt entstehen. Vorher und jetzt wieder entflammt die Diskussion um ein neues Kaufzentrum neben dem Falkenmarkt. Mal abgesehen davon, dass beide Projekte im Einzelhandelsgutachten eher als schädlich angesehen werden, stellt sich die Frage, brauchen wir wirklich einen MC Donald. Ich denke nein. Wer sich nicht beherrschen kann und unbedingt einen Hamburger und Pommers futtern will kann ja nach Dallgow, zum B5 Outlet Center oder zum Brunsbütteler  ecke Nennhauser Damm fahren.

Ob ich was gegen MC Donalds habe? Eigentlich nichts, jedenfalls nichts Wirksames. Mac Doof ist für die Abholzung von Regenwälder, der Tierquälerei und der Ausbeutung der Mitarbeiter verantwortlich. Ja, früher habe ich dort auch gegessen und sicherlich kommt es auch mal vor, wenn die Kids darauf Appetit haben, aber es ist selten geworden. Meine Kinder haben nämlich schon frühzeitig ein gesundes Verhältnis zu dem Thema entwickelt. Aber das ist es in diesem Fall nicht.

Ein Mac Donalds in Falkensee ist genauso überflüssig wie ein Containerhafen in der Wüste. Er schadet der lokalen Gastronomie und schafft unnötig Verkehrsprobleme. Daher ist die Ansiedlung mit allen Mitteln zu verhindern. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, da auch in der SVV sich die kritischen Stimmen mehren.

Uwe Abel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s