Die Wunschresidenz des Herrn O. aus S.

„Ausgaben“ – „kein Gegenwert (Nutzen)“ = „Verschwendung von Geldern“.

Schönwalde     Halt der Haushalt. Diesmal der von Schönwalde. Verwundert Arbeit sich der Leser des Artikels auf Mark Online die Augen. Warum heißt das ganze eigentlich Eröffnungsbilanz? Die liegt nämlich nicht vor und ist somit, wenn man Herrn Oehme richtig versteht, Schuld an der desolaten Haushaltslage. Natürlich kann der Nichtexperte nur darüber spekulieren, aber die Gefahr, das man sich die Eröffnungsbilanz etwas verschönert, damit das Ende stimmig ist, wird durchaus auch in anderenorts praktiziert.

Oehme hofft also, das nach einer intensiven Diskussion, dass der Haushalt beschlossen wird. Ich finde, die Gemeindevertreter sollten den Haushalt nicht genehmigen, Vielmehr sollten Sie zur Nachbesserung auffordern. DAS ist ihre Pflicht, wenn sie im Sinne ihre Gemeinde verantwortungsvoll handeln wollen. Auch wenn auf den ersten Blick alles stimmig scheint und Oehme den Haushalt geschickt schön redet. Im Haushalt ist der Wurm drin. Dass dies nicht gut geht hatte bereits die scheidende Kämmerin Anfang des Jahres gesagt.

Bodo Oehme ist maßlos. Er dient nicht der Gemeinde, sondern die Gemeinde muss ihm zu Willen sein, damit er seine Projekte durchsetzen kann. Die sind meistens teuer und in letzter Zeit ist ihm das eine oder andere Projekt entglitten. Dank engagierter Bürger, die eigentlich das getan haben, was die Gemeindevertreter hätten tun müssen: An der richtigen Stelle mal bremsen.

Der viel zu teuer gewordene Rathausbau ist nur ein Punkt, der ein Loch in den Haushalt reißt. Dafür gibt es ja zumindest einen Gegenwert. Bei  aller Kritik, das Rathaus sieht auf dem ersten Blick ganz gut aus. Schlimmer ist die von Herrn Oehme zu verantwortende Geldverschwendung im Zusammenhang mit unsinnigen Planungen. Gemeint sind hier das Thema Windkraft und der Sport und Freizeitpark Erlenbruch. Ich schätze mal hier sind insgesamt gute 350.000 € verschwendet wurden. „Ausgaben“ – „kein Gegenwert (Nutzen)“ = „Verschwendung von Geldern“. War diese Summe vielleicht auch als Rettungspfeil für das Schullandheim geplant. Wer weiß? Fakt ist auch hier hat Herr Oehme offensichtlich nur heiße Luft in Form von Phrasen von sich gegeben.

Was beleibt? Ein fragwürdiger Haushalt, der nicht als ausgeglichen bezeichnet werden kann und ein Bürgermeister der nicht die Spur von Einsicht zeigt. Dafür aber schon überlegt, wie er das Loch auf Kosten der Bürger stopfen kann. Die Grundsteuer von morgen wird wohl die Kitagebühr von gestern sein. Wie man so hört soll die Grundsteuer wohl erhöht werden.

Uwe Abel

One thought on “„Ausgaben“ – „kein Gegenwert (Nutzen)“ = „Verschwendung von Geldern“.”

  1. Ja,ja, deswegen lieben Ihn die Schönwalder so sehr… für jedes Problem hatte er ein Lösung… alle Anderen die kritisch (manche Bürger) sind, redet er in Grund in Boden…Aber er hat Recht (und nichts ist wirklich passiert…) und alles wird gut…und es werden ein paar Steuermöglichkeiten ausgiebig ausgeschöpft….Ist ja immer noch viel günstiger als in dem großen Nachbarort… Der beginnende Wahlkampf – seitens Herr Ö. ???????

    Wo sind meine Papiertüten aus dem Flugzeug geblieben….???? such…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s