Viele bunte Graffities!

Der Kommentar von Herrn Kuschel in der MAZ (Link), lies mich mal wieder etwas schmunzeln. Herr Kuschel hat erkannt, dass Falkensee ein Zentrum hat.

Natürlich ist die Unterführung hässlich und dunkel gewesen. Nun prangen weiße Folien vor einer vorgelagerten Wand, die dahinter beleuchtet ist. Ein riesiger Stadtplan empfängt die Reisenden, so der MAZ Artikel (Link). Die Leinwände könnten z.B. ja auch als Werbeträger genutzt werden. Die Verwaltung hat aber die Befürchtung, dass hier wieder Graffitis an die Wand geschmiert werden. Die Folie ist daher abwaschbar. Wie immer in der Politik mach man sich viel Gedanken um Symptome unserer Gesellschaft aber selten bemüht sich die Politik um die Ursachen um eine Lösung zu finden

Warum ist das eigentlich so? Erst mal sollt man klären, dass ein richtig gutes Graffiti ein Kunstwerg ist. Schmierereien sind da was ganz anderes. Warum also die langweiligen Wände mit einem schönen Graffiti versehen. Den Jugendlichen ist langweilig, sie wollen kreativ sein. Beton ist hässlich, kalt und grau. Bieten wir den kreativen Jugendliche Flächen an um sich auszutoben. Das funktioniert auch anderswo. Weiß und Werbung ist langweilig. Da fällt mir der Song Graffitis (1980) von Rheingold ein:

Unter Straßenbrücken,
überall ist Platz,
an tristen Häuserwänden
für ’nen klugen Satz.
Uns’re Städte brauchen mehr Farbe am Bau,
wir sprüh’n umsonst, und das Leben ist grau.

 Da ja Kunst auch im Auge des Betrachters liegt, könnt man ja auch öfter die Graffitis tauschen oder einen Wettbewerb veranstalten. Lustig wäre es ja auch wenn Selbstleuchtende, bzw. fluoreszierende Farben genutzt werden. Das sieht bestimmt nachts richtig gut aus. Oder wie wäre es mit einer Kooperation mit Falkenseer Unternehmen. Gesprühte Werbung. Wäre doch mal ein echtes Highlight.

Uwe Abel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s