Unbequem? Einfach löschen!

In meinem Artikel „Die Freiheit für Ponys“ ist jedes Mittel recht? hatte ich kritisiert, das sich die Bürgerinitiative „Rettet den Ponyhof Staaken…“ von der rechtspopulistischen Partei „Die Freiheit“ als Sprachrohr benutzen lässt. Anscheinend hat man auch kein Problem damit der dieser Partei damit zu Stimmen verhelfen. Auch das Leute diskreditiert werden, die sich gegen rechtspopulistische Parteien wehren werden mit sinnlosen und Wahrheitsverfälschende Posts.

Im Rahmen der weitern Diskussion auf Facebook und beim Blättern in weitern Postings, stieß ich auf weiter Informationen. Da wurde unter anderem die Behauptung aufgestellt, dass der Gründer der Gruppe Heinz Troschitz. Sich in rechtsextremen Kreisen bewegt. Auf seiner Website, dementiert der so Angegriffene diese. Er behauptet, er wäre dort nur zu Recherchezwecken Mitglied wurde. Er wollte wohl sehr genau recherchieren und lies sich sogar zur Abgeordnetenhauswahl aufstellen; Listenplatz 1. Auch sonst war er sehr umtriebig und protestierte u.a. sogar gegen das Holocaustdenkmal. (Quelle)

Diese Kritik wurde von mir auch im besagten Forum geäußert. Wie reagierten die so kritisierten? Nun wie viele Rechte Gesinnungsgenossen; sie löschten den gesamten Thread und sind der Meinung damit die unbequemen Wahrheiten ausgelöscht zu haben. Okay, jeder macht sich seine Welt, wie es ihm gefällt.

Was beleibt? Ein sehr bitterer Beigeschmack. Die Initiative ist anscheinend nicht nur Sympathisant, sondern anscheinend ein fester Bestandteil rechter Strömungen. Total unterwandert. Der Tierschutz ist nur Mittel zum Zweck. Das gilt natürlich für alle Mitleider der Truppe. Einige merken gar nicht wie Ihnen geschieht. Nein man kann nicht allen ein Vorwurf machen. Um „Die Freiheit“ aber nicht weiter zu stärken muss man zwangsläufig auch von einer weitern Unterstützung der Ponyhofinitiative abraten. Solange, bis man sich von denen trennt, die „Die Freiheit“ damit unterstützen wollen.

Uwe Abel

Advertisements

7 Kommentare zu “Unbequem? Einfach löschen!”

  1. Hallo Herr Abel,
    Ihr Artikel hier ist aus meiner Sicht völliger Schwachfug, soviel vorweg.
    Ich und viele andere haben bereits mehrmals bei Facebook ganz deutlich gemacht, das sich die Bürgerinitiative ganz klar GEGEN RECHTS stellt, was sie hier schreiben ist eine Unterstellung die ich so nicht stehen lassen kann!
    Die Bürgerinitiative verfolgt keinerlei politische Motive und wollte auch nie, dass der Fall Ponyhof zu solch einem Politikum wird! Dafür haben die Parteien gesorgt und nicht wir! Die Parteien sind auch selber schuld, dass die Aufmerksamkeit für „Die Freiheit“ vielleicht größer geworden ist. Ich kann Ihnen versichern, dass von der Bürgerinitiative vorher niemand diese Partei überhaupt kannte und wenn andere Parteien nicht solch eine Hetzjagd veranstalten würden, wäre das wahrscheinlich noch immer der Fall, da die beiden Personen um die es hier geht, auf dem Ponyhof immer nur von den Tieren sprachen und nicht von Ihrer politischen Gesinnung!

    Im Übrigen waren auch Sie es, der mich darauf verwiesen hat, dass die Seite von journalistenwatch etwas mit der Partei „Die Freiheit“ zu tun hat. Sie waren es auch der mir vorgeworfen hat mit meinem bei Facebook geteilten Beitrag von Journalistenwatch, indirekte Werbung für die Partei „Die Freiheit“ zu machen und sie wollten es das ich dagegen ein klares Zeichen setze!
    Ich stimme Ihnen noch immer in vielen Punkten unserer Diskussion auf FB nicht zu, habe aber über Ihre Argumente über Journalistenwatch nachgedacht und den Beitrag (Teilung von den Seiten auf Journalistenwatch) wieder gelöscht, weil ich nicht möchte, dass die Bürgerinitiative wegen meinem geteilten Beitrag in den Ruf gerät RECHTS zu sein und weil eine Person von den Piraten Namentlich alleine angegriffen wurde (Meine Kritik sollte sich gegen die Partei und nicht gegen eine einzelne Person richten, wie ich in meinen Kommentaren bei FB auch bereits mitteilte) und weil diese politischen Auseinandersetzungen so überhaupt gar nichts mit dem eigentlichem Thema Ponyhof und Schafe zu tun hat.
    Leider werden wenn der Ausgangspost gelöscht wird, auch die komplette Diskussion darüber gelöscht, das ist leider so und hat nichts damit zu tun das unsere Beiträge unbequem geworden sind!

    Sie sollten endlich mal Ihre Scheuklappen von den Augen nehmen und das eigentliche Thema beschauen, meine Meinung dazu.

    MfG
    Carsten Kowalski

    1. Naja, ich akzeptiere das jetzt mal so. Mit den Scheuklappen bin ich nicht einverstanden. Ich sehe die Sache mit den Behörden schon kritisch und jeder weiß, das ich auch die SPD und auch mein eigene Partei, die Grünen hier schon oft kritisiere. Ich schaue sehr lange und genau hin. Aber lassen wer das jetzt wirklich. Alles wird gut 😉

      Uwe Abel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s