Oehmes Waterloo

Schönwalde Glien   Eigentlich fallen mir zig Redewendungen ein. Damit könnte ich glatt mehre Phrasenschweine füllen. Aber bleiben wir sachlich. Herrn Oehme, seines Zeichen Bürgermeister in Schönwalde versteht die Welt nicht mehr. Schon wieder oder besser wie immer, wenn ihm seine vermeintliche Unterstützung eben dieselbe versagen. Auch bei Aktivitäten und Gegenwind durch diverse Bürgerinitiativen versteht er die Welt nicht mehr. Mein Gott denkt es sich, was erlauben sich diese Leute, meine heile Welt, in der ich über alles bestimmen und entscheiden kann, zu zerstören.

Ja Herr Oehme für Sie brechen anscheinend schwere Zeiten an. Hat das Engagement diverser Organisationen doch einige Leute aufgerüttelt und ermutigt? Hat Herr Beigel die SPD doch wach geküsst? Wer weiß?

Jedenfalls passiert etwas die letzen bericht über die Position der SPD zum Thema Freizeitpark Erlenbruch machen Mut. Mit Sachverstand wird hier verständlich argumentiert. Sogar Frau Eitner, die sonst immer pro Oehme argumentiert hat, schlägt neue Töne an.  Nach zu lesen hier und hier.

Oehme versteht immer noch nicht. Das Geld für dieses Projekt ist nicht da. Darauf zu spekulieren, das die Mittel irgendwann da sind und eventuell Fördermittel fließen ist, als würde man ein (Polo)Schloss auf Sand bauen. Bisher gab es keine sachliche Reaktion auf die guten Argumente der SPD. Bodo Oehme behauptet. Dass es Bedarf für eine Freizeitanlage geben soll behauptet er. Unklar ist aber auf Grund welcher Fakten er zu diesem Schluss kommt. Im Moment sieht es so aus als müsste Oehme sein nächstes Prestigeprojekt auf Eis legen, langfristig. Da käme nach seinem Verständnis einer Niederlage gleich. Seine Aussage „Wir halten uns an Absprachen, während andere sie aufkündigen“, lässt ebenfalls aufhorchen. Der aufmerksame Bürge schließt daraus, dass es anscheinend politische Entscheidungen in der Vergangenheit vorher abgesprochen waren. Ob dies immer zum Wohle der Gemeinde oder der Bürger geschah darf man durchaus ich Frage stellen.

Im Moment scheinen nur zwei politische Parteien ins Schönwalde statt zu finden. Ein Engagement der Grünen findet gar nicht mehr statt. Von den Linken hört man so gut wie nichts. Dabei lebt doch Demokratie von der Vielfalt der Parteien. Bleibt zu hoffen, dass sich dies bald ändert.

Uwe Abek

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s