Fauler Apfel: Griechenland

Die Stimmen, die fordern, das Griechenland die Eurozone verlässt werden lauter. Auch Äußerungen gewisser Herren wie Herr Junker, die Kritik an den innerpolitischen Diskussionen und Statements äußern werden immer häufiger. Dabei macht aus meiner Sicht die deutsche Politik ausnahmsweise was richtig.

Griechenland muss die Eurozone verlassen und zwar schnell. Die Begründung ist aus meiner sicht einfach. Ich nenne sie da Obstkorbmodell: Liegt in einem Obstkorb, z.B. ein fauler Apfel passiert was? Mit der Zeit steckt er die andern Äpfel an. Er wird sich nicht regenerieren, da können die anderen Früchte noch so reif und gesund sein. Nur wenn die  faule Frucht entfernt wird haben die anderen Früchte eine Chance ihre Bestimmung zu erfüllen. Griechenland ist ein überfauler Apfel und muss also zwangsläufig aus dem europäischen Obstkorb entfernt werden.

Es gibt anscheinen kein klares Konzept und somit keine Perspektive für Griechenland. Helfen wird nur ein endgültiger Schnitt und ein Anfang bei Null für Griechenland. Warum halten einige Herren so krampfhaft an der Mitgliedschaft Griechenlands fest? Es geht anscheinend nur um das Prestige. Man möchte sich nicht eingestehen müssen, dass diese Projekt „Vereintes Europa“ gescheitert ist, zumindest teilweise. Da Motto heißt „ Es kann nicht sein, was nicht sein darf“. Dabei ist das aus meiner Sicht nicht so schlimm, dass Scheitern der Eurozone zu erklären. Die Zeit ist vielleicht noch nicht reif für ein Europa mit einer einheitlichen Währung.

Die Kritik an den Äußerungen unser Politiker, die das Ausscheiden der Griechen fordern, halt ich für absurd und völlig ungerechtfertigt. Die Wahrheit tut anscheinend weh. Es ist doch so, das anscheinend die andern Länder Manschetten davor haben, das die Bundesrepublik gestärkt aus der Krise hervorgeht. Ein  Argument ist, das die Griechen nicht mehr in der Lage wären ihre Schulden zurück zu zahlen, wenn sie die Drachmen wieder einführen. Ich halte es für einen Irrglauben das Griechenland überhaupt jemals in der Lage sein wird uns etwas zurück zu zahlen

Natürlich  kann keiner die endgültigen Folgen eines Austritts der Griechen absehen, ebenso wenig sind die Folgen Absehbar wenn die Griechen uns alle noch weiter in die Krise ziehen. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass ein Verbleib der Griechen uns weiter nach unten zeiht und das Niveau weiter sinkt. Dann wird sich die Krise weiter verschärfen. Also lieber ein Ende mit Schrecken al s ein Schrecken ohne Ende. Also liebe Griechen, gesteht eure Niederlage ein und verabschiedet euch mit Anstand.

Uwe Abel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s