Fördermittelschnorrer

Schönwalde   Erlenbruch und kein Ende. Wenn man die neuesten Artikel auf Mark online und in der MAZ liest, kann man nur den Kopf schütteln. Die Links dazu gibt es am Ende des Textes.

Obwohl wundern sollte uns das Theater um den Erlenbruch in Schönwalde nicht. Solange der Bürgermeister Bodo Oehme heißt und die Gemeindevertreter im vorauseilenden Gehorsam alles abnicken hat der Wahnsinn Methode.

Das politische Handeln des Herrn Oehme wird von Fördermitteln bestimmt. Ob nun sinnvoll oder nicht; es gibt Fördermittel? Also da muss man doch was machen. Sportwelt, Sportplatz Rast oder Freizeitpark, ist mir doch egal. So denkt sich das der Herr Oehme. Er macht sich seine Welt, so wie es ihm halt gefällt. Das er damit auf Dauer nicht durchkommt, dafür gibt es Ines Zock. Alleinige Einzelkämpferin gegen den Aktionismus und leider oft zu Unrecht gescholten.

Die Kritik von Frau Zock ist aber durchaus berechtigt. Wie viel Geld hat Oehme bereits mit seinen Entscheidungen in den Sand gesetzt? Ob nun das überteuerte Rathaus oder die Gelder für die Erstellung von unsinnigen Gutachten, z.B. zum FNP Windkraftanlagen; das Geld ist ja nicht weg. Es hat halt nur ein Anderer. Daher ist der Haushalt nun ins Minus gerutscht. Ebbe im Portemonnaie.  Klartext; Herr Oehme hat also gar keine Mittel zur Verfügung. Er plant aber weiter in großen Dimensionen. Zur Erinnerung, Schönwalde hat gerade mal 9096 Einwohner. Der Erlenbruch liegt nicht mal zentral und ist nur schwer zu erreichen. Wer soll diese Anlage nutzen? Jeder fragt sich inzwischen warum, wieso und weshalb. Tourismus? Dazu fehlt es an einem Gesamtkonzept zur Entwicklung der Region.

Auch die Art und Weise für die Sitzungen vorbereitet und durchgeführt werden ist schon skandalträchtig. Da wird in der Sommerpause, wo viele Gemeindevertreter im Urlaub sind, eine Sondersitzung einberufen um Beschlussvorlagen in die Ausschüsse zu verweisen. Oehmes Plan sah eigentlich anders aus. Er wollte eine Entscheidung ohne dass die Anträge vorher in den Ausschüssen beraten werden. Die noch anwesenden Abgeordneten haben die Unterlagen auch erst am Sitzungstag erhalten und konnten sich somit nicht vorbereiten. Eine übliche Taktik um die Abgeordneten zu verunsichern und mehr oder weniger zu überfahren.

Hat anscheinend mal wieder nur teilweise geklappt. Noch ist es nicht zu spät um zu Besinnung zu kommen. Was nützt es Fördermittel in Millionenhöhe zu bekommen, wenn man selbst keine Mittel hat um das Projekt zu realisieren? Oehmes vorrangige Aufgabe muss es sein wieder einen ausgeglichenen Haushalt zu schaffen.

Links:

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12369556/61759/Schoenwalder-sprechen-sich-fuer-Sport-und-Freizeitanlage-im.html

http://www.die-mark-online.de/heimat/falkensee/falkensee-artikel/dg/0/1/1031841/

Advertisements

Ein Gedanke zu „Fördermittelschnorrer“

  1. Ist die Lärmbelästigung der Anwohner des Sportplatzes am Strandbad , wie im letzten CDU-Informationsblatt angedeutet,wirklich die zwingende Notwendigkeit für den Neubau der Sportanlage im Erlenbruch.
    Wurde nicht der Sportplatz am Strandbad entgegen der Bedenken der Anwohner durch die selbe Partei und Ihren Bürgermeister durchgedrückt und für Steuergeld noch ein Sanitärtrakt mit Gemeinschaftseinrichtungen errichtet?
    Es liegt doch der Anschein nahe, das dieses Projekt, was von den Sportgemeinschaften auf Grund der ungünstigen Lage nicht unbedingt gewollt ist, wieder als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für CDU-nahe Betriebe (hier nur z.B.Baufirma Lüdtke und Objektservice Lindemann genannt), dienen soll.
    Hier soll nur daran erinnert werden, dass auch beim Ausbau des Schlossgutes der Herr Lüdtke als starker Verfechter den Bauauftrag für seine Firma erhalten hat.
    Ich hoffe, Frau Zock findet weitere Vertreter in der Gemeindevertretung, um diesen Wahnsinn zu stoppen.
    Die Gemeindekasse ist leer und Streuergelder sollten z.B. für

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s