Zukunftsmusik?

Wir gehen zurück, weit zurück in eine Zeit ohne Internet. Damals wurden nicht täglich irgendwelchen witzigen oder satirischen Sachen gepostet. Da musste man sich noch mühsam bemühen etwas zu verbreiten oder man hatte halt ein Mega-Gehirn. Der folgende Text fiel mir beim Aufräumen des Kellers in die Hände und nicht nur dieser. Vermutlich stammt der Text aus der Zeit Anfang der 80iger Jahre. Vermutlich hing die Veröffentlichung mit dem ersten großen Erfolg der Grünen zusammen. Also mit dem Einzug der Grünen in den Bundestag 1983. Er wurde seinerzeit mühsam abgetippt und kopiert und verbreitet. Spannend finde ich was davon bereits ein Teil unser Gegenwart geworden ist. Der Ursprung liegt vermutlich in der linke/grünen Szene, evtl. auch im Bereich der Hausbesetzerszene.

Zukunftsmusik:

Guten Tag meine Damen und Herren, hier ist Radio Freies Berlin. Heute ist Dienstag, 20. Januar 2009. Sie hören die Nachrichten:

 Die Vorruhestandsregelung der Berliner Polizei hat nunmehr flächendeckend gegriffen. Als letzte Beamtin wurde die 35-jährige Ayse Yürgündoglu mit einer kleinen Feier im Rudi Dutschke Saal verabschiedet. Frau Yürgündoglu stellte sich anschließend spontan für die diesjährige Lübarser Müsli Ernte zur Verfügung.

Wie Schulsenatorin Danuta Drzyczibrzyla auf einer Pressekonferenz mitteilte, soll Deutsch auch weiterhin erste Fremdsprache an unseren Schulen bleiben. Gleichzeitig widersprach sie Gerüchten, wonach türkisch zur Amtssprache erhoben werden soll. Es sei nur nach knapp 10 Jahre nach Einführung des Polnischen als offizielle Amtssprache nicht an eine Änderung gedacht, auch solle Deutsch als Umgangssprache erhalten bleiben.

Wie aus dem Haus des Finanzsenators verlautet, betrug das Aufkommen der Kunstfaser- und Kunststoffsteuer (KuKSt) im vergangenen Jahr nur noch DM 327,68 DM. Damit habe die KuKSt den angestrebten Zweck erfüllt und sei überflüssig geworden. Über die Abschaffung der Steuer soll im Sommer des nächsten Jahres basisdemokratisch abgestimmt werden.

Der biologisch dynamische Gemüseanbau auf dem Gelände des ehemaligen Viertels konnte im vergangenen Jahr um 6,3% gesteigert werden, damit wurde das Plan-Soll um 4,2% überschritten. Der Überschuss soll zur Modernisierung einer Pflastersteinfabrik in Managua (Nicaragua) verwendet werden. Die Fabrik war 1987 a.a. Mit Unterstützung der Jusos errichtet worden.

Die Frittenbude an der Kreuzung Andreas-Baader-Str. Ecke Meinhof Damm hat als letzte den Verkauf von Bouletten eingestellt. Hier wie im gesamten Stadtgebiet werden in Zukunft nur noch Soja-Knackwürstchen und Grünkern-Bratlinge angeboten. Der erfolgreiche Abschluss, der von Gesundheitssenator Dr. med. Wurst initiierten Aktion soll heute mit einem Straßenfest rund um den Lausitzer Platz gefeiert werden, für das Bezirksbürgermeister Sülemanlz ein Fass Rhabarbersaft gestiftet hat.

Aus Platzgründen zieht die UFA-Fabrik zu Beginn des nächsten Jahres in die Räume des ehemaligen KaDeWe um. Der Pressesprecher der UFA-Fabrik teilte dazu mit, dass in der 6 Etage ein Probenraum für das LSO (Lesben- und Schwulenorchester) eingerichtet werden soll.

Wie die anti-imperialistische Schreberjugend mitteilt, hat sich die Maßnahme, den Flughafen Tegel nur noch von Brieftauben und Heißluftballons nutzen zu lassen, günstig auf das Paarungsverhalten der Süßwasserrobben im Tegeler Fließ ausgewirkt. Nur der Geräuschpegel der Rollschuhläufer auf der ehemaligen Landebahn 3 sei noch störend.

In der Eingangshalle des Internationalen Recycling Centrums (früher ICC) wird ab morgen die Ausstellung „20 Jahre Fortschritt – vom PKW zum Fahrrad“ gezeigt. Sie steht unter der Schirmherrschaft von Alt-Bundespräsident Otto Schily, der zur Eröffnung mit dem Tretboot anreist.

Der Kraftfahrtbundesbeamte in Flensburg gibt bekannt, dass morgen die KFZ mit der Endnummer 07 zwischen 09:00 und 18:00 Uhr am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen dürfen.

 

Uwe Abel

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s