Politicus Intercoruptus – Oehmes Schlappe!

Schönwalde-Glien      Anscheinend habe ich gestern wieder einiges verpasst. Die GVV in Schönwald bietet einen hohen Unterhaltungswert.  Aber ich bin ja nun mal nicht sensationsgeil und bin im Moment auch in Falkensee ganz schön eingebunden. Also muss ich mich auf die regionale Presse stützen. Am besten berichtet zur Zeit die Brawo, auch nachzulesen auf Mark online: „Rückzieher: Kein Beschluss zu den Dienstreisen“.

Also völlig überraschend wurde der nachträgliche Antrag auf auf Erstattung der Dienstreisekosten von der TO gestrichen. Ein Wunder? Ein Sieg? Hatte Oehme und auch Frau Dr. Krieg Oehme nicht noch vor kurzem getönt, es sei alles Rechtens? Man reibt sich doch verwundert die Augen. Linke und SPD wollten eigentlich abstimmen. Nur die CDU von Oehme hatte auf einmal eine andere Lösung. Die Partei soll die Zeche zahlen. Welchen Schluss mag der aufgeklärte Bürger aus dieser Oehmschen Posse ziehen? Eigentlich doch nur, das die Dienstreisengeschichte doch nicht so hieb- und stichfest war und es vermutlich weitere Eskalation gegeben hätte, wenn die Abstimmung erfolgt wäre. Jetzt hat sich anscheinend Herr Oehme verzockt. Das ist ja sein Lieblingswortspiel,  nur das es diesmal wie ein Bumerang auf ihn zurück kommt.

Das Engagement un der Mut von  Frau Zock haben sich gelohnt. Was musste sie alles erdulden. Anstelle nach den ganzen Nackenschlägen ihr Privatleben zu genießen engagiert sie sich weiter. Andere haben das nicht mehr ausgehalten und haben die Segel gstrichen. Warum tut die Frau sich das an? Sie erntet weder Ruhm noch Reichtum. Dafür Spott und Häme und wird sogar bedroht. Liebe Leser, haben Sie sich schon mal Gedanken drüber gemacht, warum Frau Zock sich das antut. Frau Zock hat einen ausgeprägten Sinn für politische Gerechtigkeit.  Was Sie braucht ist Unterstützung durch gleichgesinnte, engagierte und mutige Bürger.

Natürlich ging die GVV nicht ohne die übliche Verbalakrobatik der Betroffenen ab. Wenn die Argumente zur Neige gehen wird es persönlich. Unterstellt wird Frau Zock ein persönlicher Rachfeldzug. Frau Krieg Oehme droht nach wie vor mit rechtlichen Konsequenzen. Liebe Frau Dr. Krieg-Oehme nicht Frau Zock, sondern Sie müssten sich für ihr Verhalten entschuldigen.

Mich würde ja auch mal interessieren, welchen Schaden die Partnerschaft mit Muggensturm genommen haben soll. Dabei  interessiert mich auch, wie die Partnerschaft zustande gekommen ist. Spielen beide Bürgermeister in der Nationalmannschaft? Egal. Ein messbarer Schaden kann ja nur entstanden sein, wenn irgendwelche wirtschaftlichen Beziehungen darunter leiden würden, aber welche sollen das bitteschön sein. Diese Aussage von Oehme ist genau der Populismus den er kurze Zeit später kritisiert. Eigenartig, wie sich innerhalb weniger Zeilen der Standpunkt verschiebt.

Ach So, das Frau Zock nicht mehr ganz allein dasteht zeigt auch die Aussage von  der SPD-Vorsitzenden Katrin Düring zu:“ …erneut wird der Bürger seine Auffassung bestätigt finden, dass diejenigen, die an der Quelle sitzen, sich selbst bedienen“

Es wird Zeit den Selbstbedienungsladen für Oehme und Co. zu schließen. Also 2014 könnte dann endlich Schluss sein.

Uwe Abel

Advertisements

3 Kommentare zu “Politicus Intercoruptus – Oehmes Schlappe!”

  1. @Dr. Clemens Szamatolski: Bei der Mark Online Link:

    http://www.die-mark-online.de/kommentare/mc/1022474/1951/1/

    Ihren wohlgesetzten Worten, die davon zeugen, dass sie nicht wissen, wie es in gewissen „noblen“ Kreisen der Gemeinde Schönwalde-Glien zugeht, entgegne ich: Pseudonyme legt man sich zu, wenn die Antwort darauf in Drohungen und Beleidigungen besteht, zum Beispiel in eMails mit dem Text: „Dein Haus brennt schneller als Stroh“, Absender Mr. Molotow. Auf solche Attacken kann ich gut und gerne verzichten. Deshalb bin ich geneigt, Ihren Kommentar unter „Witz des Monats“ abzulegen.
    Schwerwiegender für mich ist, dass Sie offenbar – so wie Herr Abel schreibt – evtl. für die Planung des Schlossgutes Schönwalde und damit auch für die Etablierung des Polosportes vor Ort verantwortlich sind. Ist dem so? Dann haben Sie sich als Pferdehasser geoutet. Einem sensiblen Fluchttier wie dem Pferd eine solche ausbeuterische Tierquälerei anzutun, zeugt von Arroganz und Ignoranz gegenüber diesen wunderbaren Mitgeschöpfen!
    Dazu ein Wort Goethes: „Wer Tiere quält, ist unbeseelt und Gottes guter Geist ihm fehlt. Mag er noch so vornehm schau’n, du solltest niemals im vertrau’n“.
    Ein Pferd ist ein Freund und kein Sportgerät!
    Oder ist Ihre Devise: Money makes the world go round – gleich wer dadurch ausgebeutet und gequält wird?!
    Dann dürfen Sie sich auf den Wind von vorne freuen – und ich auf die ersten Tierschützer-Aktionen in Schönwalde-Glien!
    Anneliese

    1. Hallo liebe Frau Anneliese, Ihr Kommentar ist einfach nur Klasse, spricht uns 100% aus der Seele! Auch Ihre Meinung über diesen Reichenquatsch Polo Sport in Schönwalde-Glien! Klasse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s