Rockpommels Land

“Komm nach Hagen, werde Rockstar” sangen Extrabreit. “In der Provinz kannst Du etwas werden, wenn du wellenmäßig nicht so Hipp bist.” Das war 1982. Die NDW war auf dem Zenit angekommen, Nena hatte es sogar auf Platz 1 der US Charts geschafft. Wenn man jetzt aber den Zeitsprung zurück wagt, sagen wir mal so knapp 5 Jahre findet man eine weitere Band aus Hagen wieder. Die Zeiten waren aber ungleich schwerer für Rockmusik aus deutschen Landen.

Was kann aber konnte aus einer Band in dieser Zeit werden. Die Bandmitglieder nannten sich Lupo, Wildschwein, Mist, Baer, Toni Moff Mollo oder Eroc. Eigentlich nur wenig, waren die Charts doch von andern Protagonisten beherrscht. Die englische Musikszene beherrschte den Markt und das zumeist zu recht.

Trotzdem Grobschnitt ist sicherlich eine der großartigsten und erfolgreichsten Bands der Krautrock Ära und völlig unterschätzt. Im Jahre 1977 erschien aus meiner Sicht das wunderbarste Album der Krautrockgeschichte. “Rockpommels Land”.

Schon die schöne Aufmachung als FOC Cover hat mich schon immer begeistert.

Die LP enthält 4 Titel, meist lange Stücke mit epischen Ausmaßen. Die Story lt. LP Beilage: Ernie’s Reise” beginnt an einem grauen Montag, als ERNIE mit einer verpatzten Mathematikarbeit heimkommt und – wie immer – niemand zuhause ist. Ziemlich ratlos blättert er in seinem Schulheft rum und reißt dann gar nicht mal so unabsichtlich die Arbeit heraus, um sich ein Papierflugzeug zu bauen. “Komm‘ an’s Fenster, die Sonne scheint! Dein Flugzeug kann fliegen, und Du auch, mein Freund”, flüstert der Wind, und er trägt ERNIE auf seinem Papierflugzeug hinaus. Über die Stadt, über das Land, über Wiesen und Wälder gleitet der kleine unbekümmert der Abendsonne entgegen, bis ihn plötzlich ein gewaltige Rauschen erschreckt. “Es wird bald dunkle, kleiner Ernie, und Du bist weit geflogen. Komm‘, ich trage Dich dorthin, wo die Nacht keine Angst kennt.” ERNIE blickt auf und sieht den großen Vogel MARABOO, der ihn auf seinem Rücken mit in sein Nest nimmt. ERNIE hat alle Mathematikarbeiten der Welt vergessen und schläft leise ein.

“Severity Town” heißt die Stadt und der alte Mann ist Mr. GLEE, erklärt MARABOO am nächsten Morgen beim Frühstück, als ERNIE aufgeregt erzählt, was er in der Nacht geträumt hat. Mr. GLEE wurde aus der Stadt nach ROCKPOMMEL’s LAND verbannt, weil er mit den Kindern gespielt und gelacht hat. Das ist in SEVERITY TOWN verboten. Und nicht nur das, merkt ERNIE, nachdem er sich von MARABOO verabschiedet hat, den Stamm des Nestbaumes herabgeklettert ist und plötzlich mitten in der bösen Stadt steht, wo ihn sofort ein BLACKSHIRT anschnauzt, was er denn auf Bäumen herumzuklettern habe. Die BLACKSHIRTS sind die Wächter der Stadt. ERNIE zeigt nach oben zu MARABOO’s Nest, doch der Baum scheint auf einmal so hoch, er verschwindet in den Wolken. Nur eine, große bunte Feder schwebt sanft herab. “Das ist verboten!” brüllt der Wächter noch, doch ERNIE hat die Feder aufgefangen und ist schon weggerannt. SEVERITY TOWN ist kalt, hektisch und gnadenlos laut. Nur mit letzter Klaft findet ERNIE das Stadttor, wo zwei BLACKSHIRTS mit solch grimmiger Miene Wache halten, daß er lachen muß. Besonders das ist natürlich verboten, und die beiden stürzen sich auf den Kleinen. Dabei berühren sie zufällig die große Feder und erstarren zu Stein. ERNIE läuft bis weit vor die Stadt, wo die Wüste anfängt und läßt sich erschöpft in den Schatten einer Imbißstube fallen. Er war ziemlich erschrocken, als er erkannte, daß MARABOO ihm zum Abschied eine Zauberfeder geschenkt hat. Deswegen mampft er erstmal eine Bockwurst und beschließt dann, die LP umzudrehen.

“Rockpommel’s Land” ist eine Felsengegend irgendwo hinter der großen Wüste, doch genau weiß es ERNIE auch nicht. Er hat seine Bockwurst aufgegessen und hört plötzlich ein Knirschen und Schlurfen. Er blickt auf und sieht eine Gruppe steinerner Gestalten auf sich zukommen. Sie sehen aus wie düstere wandelnde Felsen und er bekommt Angst. Doch die Steingestalten marschieren wortlos kalt an ihm vorbei in Richtung Stadt. ERNIE springt erleichtert auf und läuft davon; irgendwo in der flimmernden Ferne erkennt man ein Gebirge – ROCKPOMMEL’s LAND? … ERNIE wandert bis zum Abend, doch so weit er auch kommt, das Gebirge rückt nicht näher. Erschöpft setzt er sich auf einen Stein und streicht traurig über seine Zauberfeder. In diesem Moment hört er plötzlich ein altbekanntes Rauschen in der Luft. Sein Freund MARABOO kommt ihm zum zweiten Mal zur Hilfe. Gemeinsam fliegen sie los und erreichen um Mitternacht ROCKPOMMEL’s LAND. Sie finden die Höhle, in der Mr. GLEE gefangen ist, und vor ihr tanzen im Licht des Vollmonds die tausend Schatten der Kinder von SERENITY TOWN. ERNIE springt hinüber an das Gitter der Höhle, um Mr. GLEE’s Hand zu ergreifen, dabei berührt er das Gitter mit der Zauberfeder. Es zerspringt und Mr. GLEE ist frei. Aus tausend Schubladen an den Wänden der Höhle taumeln kleine Kobolde heraus, lachend und singend. Es sind die guten Geister der Einwohner von SERENITY TOWN, und sie ziehen gemeinsam mit ERNIE, Mr. GLEE, MARABOO und den Schatten der Kinder im Morgenlicht der großen Stadt entgegen, die nun von allen bösen Mächten befreit ist.

Die Musik ist eine wunderbare Mischung. Der eigene Grobschnitt Stil, gepaart mit Donovan und Prog-Rock ala Yes und Genesis, aber ohne diese peinlich zu kopieren. Die Musik von Grobschnitt hat ihre eigene Magie und entführt den Hörer mit in den Tagtraum von Ernie. Absolut hörenswert.

Tracklist:

1. Ernie’s Reise 10:55
2. Severity Town 10:01
3. Anywhere 4:11
4. Rockpommel’s Land 19:50

Uwe Abel

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s