Petition Straßenneubaustopp: Aufforderung zur Unterstützung

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

wir wenden uns mit einem sehr wichtigen und dringenden Anliegen an Sie/Euch. Seit dem 13.10.2011 liegt dem Petitionsausschuss des Bundestages eine Petition vor, mit der der sofortige Stopp aller laufenden Straßenneubauprojekte und deren kritische Überprüfung gefordert werden. Nur dort, wo tatsächlich langfristig ein Mehrbedarf besteht, sollen Straßen noch aus- oder neugebaut werden. Mit dem eingesparten Geld sollen kaputte Straßen und Brücken saniert werden.

Die Petition ist ab jetzt bis zum 20. Dezember 2011 als öffentliche Online-Petition zur Mitunterzeichnung freigegeben. Sie muss in dieser Frist 50.000 Unterschriften erhalten. Ab dieser Anzahl muss sich der Petitionsausschuss in einer öffentlichen Anhörung mit dem Anliegen beschäftigen.

Ausführliche Informationen sind auf folgender Homepage: http:/www.strassenbaumoratorium.de einzusehen.

Wir möchten Sie/Euch bitten, dieses Anliegen zu unterstützen. Dies kann auf folgende Art und Weise geschehen:
1.) Die Petition mitzuzeichnen unter folgendem Link: https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=20526
2.) An strassenpetition@freenet.de eine E-mail zu senden, um als Organisation oder Privatperson als Unterstützer auf der Homepage genannt zu werden.
3.) Weitere Menschen und Organisationen zu kontaktieren mit der Bitte, die Petition zu unterstützen.
4.) Den angehängten Button auf Ihrer/Euer Homepage zu setzen und mit www.strassenbaumoratorium.de verlinken.
5.) In den nächsten Wochen mit Ihrer Organisation mit eigener Pressearbeit an die Öffentlichkeit zu treten und dabei auf die laufende Petition zu verweisen.

Voraussichtlich kommenden Montag erscheint dazu auch ein Artikel im Spiegel. Danach wird es unsererseits während der Mitzeichnungsfrist Pressemitteilungen und eine Pressekonferenz geben.

Und nicht zuletzt entschuldigen wir uns schon im Voraus für mögliche Doppelversendungen. Wir sind keine professionelle Organisation und versuchen mit unseren Kräften, so viele Unterstützer wie möglich zu gewinnen. Genauso kann es manchmal etwas dauern, bis Sie als Unterstützer auf unserer Seite eingepflegt sind.

Wir hoffen, mit dieser Petition ein gemeinsames Anliegen voranbringen zu können!

Mit herzlichen Grüßen,
Wolfram Günther

Bürgerinitiative Straßenbaumoratorium
Web: http://www.strassenbaumoratorium.de
E-Mail: strassenpetition@freenet.de
Net: facebook
Tel.: 0179.8415068 (Tommy Penk)

Advertisements

8 Kommentare zu „Petition Straßenneubaustopp: Aufforderung zur Unterstützung“

      1. Ach du Scheixxx!!!! Daß es Online-Petitionen in anderen Ländern gibt, habe ich schon mitbekommen, aber in der BR-Deutschland??? Eigentlich erst im neuen Jahr, oder?
        = http://www.bundestag.de/presse/pressemitteilungen/2011/pm_1111161.html

        Wann gibt es die erste Petition gegen die Ausbreitung des tierquälerischen Polo-Sportes???? Und Missbrauch von Amtsvorsitzenden auf Gemeindeebene zur Selbstbereicherung bzgl. ihrer eigenen Partei oder Firma???…

        Ich bin Petitions-Nutzer # 1,xxxx mio.!!!! Es gibt 63 mio. Wahlberechtigte….

      2. > Eigentlich erst im neuen Jahr, oder?

        Nee, schon seit 2005 oder so, 2009 lief doch auch der Zensursula Foo da drüber, der die Piraten so voran brachte …

        > Wann gibt es die erste Petition gegen die Ausbreitung des
        > tierquälerischen Polo-Sportes???? […]

        Sobald der erste politisch interessierte Bürger (lies: „du“) eine Petition dort einbringt.

        LG Emilio

      3. Schöne Antwort! Aber ich bin absolut nicht gewillt mich dem Schönwalder-Mob auszusetzen. Das war von mir eine Aufforderung an die umwelt & politisch-engagierten Bürger, die sich bereits dem Schönwalder-Mob ausgesetzt haben…..
        Ich wirke lieber im Untergrund…..;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s