Der tägliche Wahlkrampf #3

Nee, diesmal nicht aus Berlin oder Spandau. Nein, das ist nicht dasselbe, echte Spandauer wissen das. Aber zum Thema.

Heute geht es um Schönwalde. Dort wird übrigens am 11.09.2011 der Bürgermeister neu gewählt. Es gab zwei Kandidaten: Amtsinhaber Bodo Oehme (CDU) und den Herausforderer Matthias Beigel (SPD). Beide haben sich bisher einen interessanten Schlagabtausch geliefert, der die Hoffnung auf einen Wechsel wachsen lies.

Jetzt gibt es eine kleine Überraschung. Nachdem Ines Zock (parteilos) von einer Kandidatur abgesehen hatte, haben jetzt zwei neue Kandidaten in den Ring geworfen, was den Grad der Spannung erhöhen dürfte. Kandidat Nummer 3 ist der parteilose Ronny Braatz. Politisch stößt er ins gleiche Horn wie Matthias Beigel und möchte die Familienpolitik in Schönwalde zum zentralen Thema machen. Die Unterstützung der Familien in Schönwalde ist ihm sicher. Der vierte Kandidat um das Amt des Dorfschulzen ist Herr Knut Leitert. Das ehemalige Mitglied der seinerzeit recht umstrittenen Schillpartei ist jetzt Mitglied der Familienpartei. Außerdem ist Knut Leitert Gemeindevertreter und bekannt für seine kritischen Beiträge in der GV. Er liefert sich auch gerne mal eine verbale Schlacht mit Lothar Lüdtke. Als Grund für seine Kandidatur hat er in der MAZ angegeben, dass ihm die Schlammschlacht zwischen Oehme und Beigel nervt. Ob er damit die Wähler für sich mobilisieren kann? Auf jeden Fall ist er energisch und durchsetzungsfähig.

Bodo Oehme hat mit den Kandidaturen sicher kein Problem und hofft, sicherlich, dass sein Gegenspieler Matthias Beigel dadurch geschwächt wird. Ich wage mal eine Prognose. Herr Oehme irrt sich und wird im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit verpassen. In der dann folgenden Stichwahl werden sich hoffentlich die Braatz und Leitert Wähler auf die Seite von Beigel schlagen, was ja auch logisch wäre. Wer im ersten Wahlgang schon nicht Oehme wählte, sollte im zweiten Wahlgang für Beigel und für den Wechsel in Schönwalde stimmen. Lassen wir uns mal überraschen.

Uwe Abel

Advertisements

2 Kommentare zu „Der tägliche Wahlkrampf #3“

  1. Ich finde es sehr gut, dass es noch Alternativen gibt, somit muss ich dann auch nicht Beigel wählen. Seid euch mal nicht so sicher, dass die vielen Schönwalder, die Bodo Oehme nicht wählen wollen überhaupt noch den Beigel wählen würden. Einheimische wählen lieber jemanden, der von hier ist, oder besser auch schon länger hier wohnt und nicht nur mal eben sich hier angemeldet hat, nur um dem Dorfschulzen zu schaden. Ich sehe eher sogar, dass Herr Beigel viele Stimmen verlieren wird. Familienpolitik: da hat der doch keine Ahnung von… Ihm geht es doch nur um sein Ego, und nicht um unsere Dörfer….
    Ich freue mich auf die Alternativen, die sicher gar nicht so schlecht abschneiden werden. Jetzt haben auch all die SPD-Wähler, die Beigel nicht wollen endlich ne Alternative!!!! Ju, schön so, nutzt diese Möglichkeit

    1. Auch ich bin für Vielfalt. Die Wahl sollt auch nicht von persönlichen Dingen oder politischen Farben abhängig gemacht werden. Wichtig ist, das es einen Wechsel gibt. Warum war hier im Blog schon öfter zu lesen

      Uwe Abel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s