Die Geister, die ich rief……

Berlin Seit kurzem hängt die personifizierte Selbstbeweihräucherung in Berlin herum. Auf Deutsch: Bunte Wahlplakate verschandeln die Stadt. Seltsame und teilweise kryptische Botschaften hängen, bzw. stehen in allen Bezirken. Das ist anscheinend auch dem „Möchte Gern-Rechstpopulisten“ der SPD, dem Thilo Sarrazin aufgefallen. Der ärgert sich über eine Partei, die denkt, dass Sie den Rechtspopulismus neu erfunden haben. Die glauben wirklich, dass sie braunes Gedankengut hinter dem Namen Pro Deutschland verstecken können. Es ist zu befürchten, dass doch einige Wähler den braunen Rattenfänger folgen werden. Aber warum ist der gute Thilo so sauer?

Deswegen! Auf einem Wahlplakat der Partei steht: „Wählen gehen für Thilos Thesen.“ Das gefällt dem SPD Biedermann und Brandstifter gar nicht. Dabei wollte er doch soviel Aufmerksamkeit für seine Thesen. Die bekommt er nun. Könnt sein, dass er ja noch ein paar Bücher mehr verkauft. Aber das jetzt eine andere Partei damit wirbt, geht natürlich nicht. Thilo möchte, dass die Plakate verschwinden und droht mit Klage. Völliger Schwachsinn. So bitter da ist. Wenn jemand wie Thilo seine Meinung so vermarktet, darf er sich nicht wundern, wenn jemand sagt, ja ich bin seiner Meinung und wenn ihre wollt, das wir das umsetzen, müssen sie ihr Kreuz bei uns machen. Tja, die Geister die ich rief………

Frage! Macht „Pro Deutschland“ jetzt Werbung für die SPD und Thilo? Oder ist die Botschaft: „Wenn Ihr wirklich diesen braun angehauchten Schwachsinn von Thilo in die Tat umsetzen wollt, wählt die Freiheit?“ Denn nur wo „Pro Deutschland“ drauf steht steckt echter Thilo Populismus drin.

Mir wär´s am liebsten, wenn die gleich alle Plakate abnehmen würden. Die Partei ist genauso überflüssig, wie Thilo Sarrazin. Ganz im Sinne von Thilo: „Pro Deutschland schafft sich ab“

Uwe Abel

Wie konnte ich nur „DIE FREIHEIT“ mit Pro Deutschland verwechseln. Ich habe den Faux Pas korrigiert und bitte um Entschuldigung.
<

Advertisements

2 Kommentare zu “Die Geister, die ich rief……”

  1. Ein ganz toller Eintrag! Ich bin überrascht, wie viele Fehler man in so einem kurzen Text plazieren kann!
    Damit meine ich freilich nicht Rechtschreibfehler oder ähnliches, sondern inhaltliche Fehler, die gemacht wurden, weil Sie sich anscheinend der üblichen Recherchemethoden der meinungsmachenden Medien in Deutschland bedient haben. NICHT RESCHERSCHIEREN, SONDERN SCHREIBEN.

    Auch wenn Ihr Blog wahrscheinlich nur 42 Besucher am Tag hat, sehe ich mich verpflichtet hier die Fehler anzusprechen. DIE FREIHEIT schreibt sich mit Großbuchstaben. Waren Sie überhaupt auf deren Internetseite und haben sich wenigstens mal das Impressum angesehen? Viel wichtiger: DIE PLAKATAKTION war eine Aktion von PRO Deutschland! Sie verwechseln (bewusst?) zwei Parteien, die rechtskonservativ/rechtsliberal sind…. aber macht ja nix! Hauptsache die Aussage passt zu dem, was Sie sowieso schon immer über diese bösen „Rechtspopulisten“ zu wissen glaubten! Alles Nazis, bis auf Mutti!

    Was ist den soooo „braun“ an dem Grundsatzprogramm der FREIHEIT, welches Sie ja gelesen haben müssen, bevor Sie so eine wohl überlegte und diffamierende Aussage getätigt habe? Sind es die geforderten Volksentscheide? Die Treue zum GG? Die Laizität? Die Betonung unabhängiger Medien? etc.

    Schön, dass Sie wissen, dass wir in Deutschland DIE FREIHEIT nicht brauchen. Noch schöner, dass viele Deutsche da anders denken! Demokratie funktioniert nur dann, wenn alle (verfassungstreuen) Meinungen im Volk repräsentiert werden und darüber vorbehaltslos abgestimmt werden kann. Sie beweisen allerdings, genau wie die linken Medien (ich stelle Sie jetzt mal in die linkspopulistische Ecke, bitte verzeihen Sie mir, wenn ich da Fehle!), dass sich Demokratie hier in der BRD nie voll entfalten soll, da Sie mit solchen „Artikeln“ diffamieren, Tatsachen verfälschen und eine wirklich freiheitliche Diskussion gar nicht erst aufkommen lassen. Alles, was ihrem Weltbild widerspricht wird einfach mit der „Nazi-Keule“ in die braune Ecke geknüppelt – das ist
    wahrer LINKSPOPULISMUS!

    Viel Erfolg beim Revidieren Ihres Textes (is ja peinlich, wenn die Leute hier lesen, dass Sie NICHT RECHERCHIERT, SONDERN EINFACH MAL IRGENDWAS GESCHRIEBEN haben) wünscht Ihnen,

    Karl Wenigfroh
    Stud. theol. et hist.

    1. Nein die Verwechslung war nicht Absicht, sondern ein Fehler von mir, da ich mich mit beide Parteien inhaltlich beschäftige. Ihre politische Meinung lasse ich hier so stehen. Meine politische Einstellung finde ich bei den Grünen und den Piraten am besten wider gespiegelt. Die Linken sind kein Thema für mich. Natürlich werde ich den Text etwas korrigieren. Im übrigen wollte ich eigentlich mehr Herrn Sarrazin kritisieren, der sich aus meiner Sicht zu Unrecht beklagt.

      Viele Dank für den Hinweis und für das Lesen. Sie dürfen sich damit zu der Elite der 42 Leser dieses Blogs zählen. 😉

      Uwe Abel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s