Killing in the Name of…?

Getötet im Namen der Gerechtigkeit? Obama sagte heute:“Der Gerechtigkeit ist Genüge getan worden.“  Wirklich? Die Exekution von Osama bin Laden spaltet die Webgemeinde. Was anders war es nicht, eine Hinrichtung. Aber warum? Wovor haben die Amerikaner wirklich Angst gehabt? Könnte es sein, das vielleicht im Rahmen eines Verfahrens, Dinge ans Licht gekommen wären, die im Dunkeln bleiben sollten?

Die Fragen sind reine Spekulation. Fakt ist, Osama ist tot. Wirklich? Nein ich streite nicht ab, dass die Amis jemanden umgelegt haben, dem Sie den Namen Osama Bin Laden gegeben haben. Vielleicht ist diese Person ja nur fiktiv gewesen. Nach 09/11 braucht man ja jemand den man bekämpfen kann. Die Verschwörungstheorien, die im Umlauf sind reichen bis zur Behauptung, dass Amerika die Attentate selber injiziert hat. Nun da Osama nicht mehr unter den Lebenden weilt, werden wir wohl die Wahrheit nie mehr erfahren. Genauso wenig, wie wir erfahren werden, wer Kennedy wirklich gekillt hat. Die amerikanische Manipulationsmaschinerie läuft auf Hochtouren.

Wenn aber die amerikanische Wahrheit nun wirklich die Wahrheit war, ist es dann richtig den Mann einfach zu eliminieren?  Jetzt hat man ihn zum Märtyrer gemacht. Dem Frieden ist man damit keinen Schritt näher gekommen.  Aber mit welcher Aktion wäre man überhaupt weiter gekommen?  Die Frage kann ich ehrlich gesagt auch nicht beantworten. Aus dieser Nummer kommen wir nicht so ohne weiteres raus. jedenfalls nicht solange es auf beiden Seiten Fanatiker gibt, die durch Gebetsbücher und Fahnenverbrennung den Hass schüren. Amerika hat durch seine arrogante Politik die Früchte des Zorns erst reifen lassen. Wir stehen nicht am Ende des Konflikts, sondern an einem neuen Anfang.

Einige können die Kritik an der Tötung von Osama Bin Laden nicht nachvollziehen. Schließlich hätte man sich ja auch gefreut, wenn ein Attentat auf Hitler gelungen wäre.  Viele glaubten, dass damit der Weltkrieg zu Ende gewesen wäre. Wirklich? Ich denke im Fall Stauffenberg wäre das sicherlich realistisch gewesen. Zu andern Zeitpunkten wäre da aber mehr als fraglich. Man sollte die Macht geilen Nachfolger in der zweiten Reihe nie unterschätzen.  Der Fanatismus war immer noch hoch und durch geschickte Manipulation der Medien; wer weiß wirklich wie das Ganze ausgegangen wäre.

So sieht es jetzt auch aus.  Die Nachfolger von Osama warten schon uns es wird immer noch genug Fanatiker geben, die bereit sind die westliche Welt bis zum letzten Blutstropfen zu bekämpfen. Das Ausmaß können wir nur erahnen. Es war ein Fehler Bin Laden zu töten. Der Jubel auf den Straßen ist eine weitere Provokation und einfach verfrüht. Die Stellungnahmen der westlichen Welt und  auch die Äußerungen von Angela Merkel sind auch nicht clever. Sie legitimieren die Vollstreckung der Todesstrafe ohne Gerichtsverfahren und Urteil.

Uwe Abel

Advertisements

3 Kommentare zu “Killing in the Name of…?”

  1. Was Frau Angela Merkel in Ihrem Statement verlauten ließ „Ich freue mich darüber, dass es gelungen ist, bin Laden zu töten“ … gehört sich nicht !

    Dürfen wir jetzt alle so argumentieren ? Darf man das jetzt auch mit Tierquäler machen liebe Frau Merkel ?

    Ich dachte, ich höre nicht richtig! Ihr Vater war Gemeindepfarrer , Sie ist deutsche Bundeskanzlerin! Sie widerspricht damit ihren eigenen „Werten“…
    Typisch CDU, die Partei der Großverdiener und “Christen“ …

    …wie die Zeiten doch immer mehr verfilzen. Das haut doch echt den stärksten Seemann um. Ein Internationaler Gerichtshof hätte das klären dürfen.

  2. Die USA „spielt“ seit langem Welt-Polizei. Was mich ärgert ist, dass sie es auch ohne internationalen Auftrag tun.

    1. Ja „man“ hält sich anscheinend immer noch für etwas Besseres. Die Amis sie hätten die Demokratie erfunden. Denkt man an die Vertreibung der Indianer inkl. Massenabschalchtung der selben und den Rassenhaß, kommen Zweifel auf. Wann fangen die Herren denn mal an vor ihrer eigenen Tür zu kehren? Das sind auch nur zwei Themen, die Probleme gehen aber viel tiefer. Die Tötrung Bin Ladens hat die Welt vielleicht in schlimmere Gefahr gebracht als bisher.

      Uwe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s