SPD Spandau verliert ihr Gesicht auf Facebook

Spandau/Falkensee Ich hätte nicht gedacht, das der GastartikelEin Traumtänzer will Bürgermeister werden. so viel Staub aufwirbelt. Die Zugriffe auf den Artikel sind gigantisch. Die SPD Genossen reagieren aber sehr empfindlich auf das angesprochen Thema. Die Kernaussage, das Herr Kleebank nicht als Bürgermeister nicht geeignet ist wurde bisher aber nicht widerlegt.

Anstelle sachlich, gelassen und mit guten Argumenten zu reagieren produzieren die Herrschaften eine Peinlichkeit nach der andern. Liegen die Nerven so blank? Das kling alles nach dem berühmten pfeifen im Walde.
Ein Beispiel aus dem Thread auf Facebook:

Juergen Kessling: Für Sachlichkeit bekannt. Sportlich und Politisch Fair, einen Bewerbe für ein öffentliches Amt als Traumtänzer zu bezeichnen. Das spricht schon für sich!

Auf welchen Zusammenhang bezieht sich die Aussage? Auf die unrealistischen Aussagen von Herr Kleebank? Erwischt! Auch die SPD produziert Tippfehler. Herr Kessling steht bedauerlicherweise auch wieder auf der BVV Liste.

In einem anderen Thread: Juergen Kessling: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr!Das tifft voll und ganz auf Herrn Kessling und die SPD zu.

Aber mal im Ernst. In diesem Fall hat der Schreiber einen Insiderwitz nicht verstanden. Das ganze wirkt wirr und inhaltslos. Das liegt aber daran, das kein geringerer als Raed Saleh erst einen Kommentar auf Facebook geschrieben hat…..

…..und dann wieder gelöscht hat. Wir haben aus der Taktik der SPD gelernt. Erst Kommentare veröffentlichen und dann bei Gegenwind den Schwanz einziehen. Nicht mit uns, wir haben die Threads kopiert. Hier der Wortlaut der Kommentare von Raed Saleh:

Hallo Sven,
Raed Saleh hat deinen Link kommentiert.
Raed hat geschrieben: „Da bekommen Herr Dartsch und einige andere Freunde der Spandauer CDU kalte Füsse,ha ha..nur sportlich bleiben Freunde!“
und

Hallo Sven,
Raed Saleh hat deinen Link kommentiert.
Raed hat geschrieben: „Und wer ist Herr Abel???!!!!!“

Jetzt die Frage: Weiß der Mann nicht mehr was er da für einen Blödsinn schreibt und warum löscht Herr Saleh das ganze wieder? Der Mann ist immerhin Vorsitzender der Spandauer SPD und sitzt im Abgeordnetenhaus. Von solch einer politischen Persönlichkeit hätte ich mir doch mehr Professionalität gewünscht.

Ich bin kein Freund der CDU, halte aber Röding für die bessere Wahl zum Wohle Spandaus. Fällt mir zwar nicht leicht, aber wenn die SPD unfähig ist eine Alternative zu bieten, sind die Genossen selber schuld. Übrigens kalte Füße werden wir nicht bekommen, warum auch? Selbst langjährige Mitglieder der SPD sagen, das Kleebank nur eine Außenseiter Chance hat. Mein Taxifahrer gestern ist mit der SPD in Spandau sehr unzufrieden. Er hält allerdings auch Herrn Matz und Herr Röding für Blender und behauptete, das den Versprechungen keine Taten gefolgt sind. Das sehe ich etwas anders, aber jeder soll sich ja seien eigene Meinung bilden.

So wie sich die SPD in der Öffentlichkeit und den Social Networks präsentiert kann man nur hoffen, das die Wähler ein Zeichen setzen und wieder Kompetenz und Sachlichkeit ins Rathaus wählen; ohne die SPD. Die kann ich erst wieder unterstützen wenn dei rihtigen Leute an den richtigen Stellen sitzen. Saleh, Kleebank, Kessling, Meys usw. sind es definitiv nicht. Bedauere, das so klar sagen zu müsssen!

Uwe Abel

P.S. Tippfehler darf die SPD gerne behalten.

Advertisements

3 Kommentare zu “SPD Spandau verliert ihr Gesicht auf Facebook”

  1. Ich kann diese Kritik nur teilen und zustimmen. Armes Spandau, wir haben bei der Wahl eben keine Wahl. Allerdings können wir uns aussuchen: Blender, Unfähige oder Profilneurotiker. Gibt es da nicht auch ein paar Grüne. 😦
    Kopf hoch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s