Es riecht hier so Braun!

Die Luft in der Piratenpartei ist vergiftet. Im Moment stinkt es an allen Ecken. In manchen Ecken riecht es auch recht braun, also im Sinne von rechts und Nazis. Schon in der Vergangenheit hat es einige Diskussion um merkwürdige Äußerungen einiger Mitglieder gegeben, die der Piratenpartei nachhaltig geschadet haben.

Jüngstes Beispiel: Der Aufruf zur Unterzeichnung einer Petition auf der Mailingliste der Berliner Piraten. Thema die Freilassung von Gustav Mahler, der hier sogar mit Liu Xiaobo verglichen wird. Urheber ist ein gewisser Dirk Ziegenbalg. Schade, als Ex-Mitglied kann ich keinen Parteiausschluss mehr beantragen.

Nur zur Erinnerung:
Horst Mahler (* 23. Januar 1936 in Haynau, Niederschlesien) ist ein mehrfach wegen Volksverhetzung, Terrorismus und Raub verurteilter ehemaliger Rechtsanwalt. ….Mitgründer der Rote Armee Fraktion (RAF), der sich seit 1975 vom Terrorismus losgesagt….. wandte sich etwa seit 1997 dem Rechtsextremismus zu und vertrat 2002 die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) im NPD-Verbotsverfahren. Wegen verfassungswidriger Betätigung, darunter Holocaustleugnung, Mord- und Gewaltandrohungen, antisemitischen und neonazistischen Äußerungen erhielt er weitere Geld- und Haftstrafen. Ein vorläufiges Berufsverbot von 2004 wurde 2009 mit dem Entzug seiner anwaltlichen Zulassung bestätigt. (Quelle Wikipedia)

Für einen Nazi sollen also die Piraten eine Petition unterzeichnen, damit dieser freigelassen werden kann und dann noch dieser unsägliche Vergleich. Wie kann man Menschenunrechtler mit Menschenrechtlern gleichsetzen. Sicher in jeder Organisation wird man solche Typen haben. Wenn die Gefahr aber erkannt ist muss man handeln. Der lasche Umgang mit solchen Personen wie Herrn Z. zeigt, das die Piraten auf lange Zeit nicht überlebensfähig sind. Sie haben die Dringlichkeit nicht erkannt. Lässt man in einem Obstkorb einen schlechten Apfel zu lange liegen, werden zwangsläufig alle Früchte schlecht. So zieht sich über das Orangefarbene Banner der Piraten langsam aber sicher ein brauner Schleier. Schade.

Gibt man übrigens den Namen des Typen bei Google ein, der die Petition eingebracht hat erlebt man eine Überraschung. Kevin Käther ist kein Unbekannter.

Advertisements

4 Kommentare zu “Es riecht hier so Braun!”

  1. Gerade gelesen, derjenige der den Aufruf verbreitet hat ist schon längst ausgetreten, von daher kein Piratenproblem mehr.

    1. Wirklich???? Bei dem Geschreibsel bin ich mir nicht sicher. Ich habe übrigens Kevin Käther mal gegoogelt. Ds ist schon ganz schön heftig. Das darf man alles nicht unterschätzen.

      Uwe

  2. Hallo Uwe,

    na mal wieder von der Seite trollen? Die Piraten haben kein Naziproblem sie haben ein Narzissproblem. Der Aufruf wird untergehn weil völlig unwichtig.

    Spinner gibt es überall. Jetzt die große Klappe aufreissen nur weil mal wieder jemand Mist verbreitet ist unnötig, kriegt er doch dafür die Aufmerksamkeit die er sich wünscht.

    Just my 2 cts.

    1. tut mir leid, aber so ein Typ regt mich auf. Ja ich habe gerade die Message bekommen, das er ausgetreten ist. Ich finde trotzdem, das die PP das Thema zu sehr auf die leichte Schulte nimmt. Ja und auch das Narzissproblem wir vermutlich dafür sorgen, da auf lange Sicht die PP keine wirklich wichtige Rolle in der Politik spielt. Schade eigentlich. Ich hatte mir mehr erhofft.

      Uwe Abel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s