Technik die begeistert. Pling Pling muhaha

Vorweg, ich liebe Technik, leider wird diese Liebe nur selten erwidert. Früher war alles einfacher. Ohne die Bedienungsanleitung studieren zu müssen und noch einen Abschluss an einer Elite Uni zu machen, kriege ich kaum ein modernes Gerät zum laufen. War früher anders; Stecker rein bisschen probiert und schon ging es. Vermutlich nutze ich das Potential meiner Geräte gar nicht aus.

Auch bei den Autos ist es nicht anders. Wehmütig denke ich an meinen ersten VW Käfer. Elektrische Spielereien; Fehlanzeige, dafür konnte ich noch vieles selber daran schrauben. Zum Beispiel die Zündung mittels eine Prüflampe einstellen. Bisschen am Verteiler gedreht, läuft. Auch bei vielen andern Autos danach gab es noch nicht viel Luxus. Tja, und jetzt? Automatisches Abblendlicht, Sitzheizung Regensensor, Traktionskontrolle, Einparkhilfe usw. gehören schon zur Mindestausstattung bei meinem Vehikel.

Das ganze hat aber seine Tücken, gerade wenn damit Warntöne verbunden sind. Also an einem nicht mehr ganz so warmen Herbsttag hatte die Familie Hunger. Keiner hatte Bock auf kochen also wurde fast einstimmig beschlossen beim Chinamann zu bestellen. Nachdem der mehrstündige Entscheidungsprozess abgeschlossen war und ich schon Halluzinationen von Ente Süßsauer hatte durfte ich endlich bestellen. „Alles klal abholen in dleißig Minuten“. Da ich immer noch gern ein Bierchen dort trinke bin ich gleich los. Also rein ins neue Auto, Schlüssel umdrehen und los. Nach ca. 500 Metern: „pling, pling, pling“. Alles klar, anschnallen vergessen. Also schnell angeschnallt und das Pling Pling wich wieder den Tönen von Metallica. Beim Chinamann angekommen bekam ich mein Bier und die umfangreiche Bestellung für schmales Geld ausgehändigt. Um die Speisen warm zu halten stellt ich das ganze auf den Beifahrersitz und schaltete schlauer weise die Sitzheizung an, die im Winter immer dafür sorgt, das der Popo meiner Beifahrerin immer schön warm bleibt. In dieser Zeit habe ich ziemlich oft Appetit auf einen schönen Krustenbraten; komisch.

Egal nach etwa 1 Kilometer Fahrt erklang anstelle schöner Rockmusik wieder dieses „pling, pling, pling“ „pling, pling, pling“ aus den Lautsprechern. Nanu? Angeschnallt war ich. Wo kommt dieses „pling, pling, pling“ denn her? Benzin? Nö, reichlich drin. Fehler in der Elektronik? Angehalten, Zündung aus, Neu gestartet Gurt raus und wieder rein „pling, pling, pling“ „pling, pling, pling“. Es hörte nicht auf. „pling, pling, pling““pling, pling, pling“ So langsam war ich dem Wahnsinn nahe. Ach ja vielleicht sind die Sensoren von der Einparkhilfe verschmutzt? Wieder angehalten, Stoßstangen kontrolliert. Nichts, alles in Ordnung.

Weiter fahren, die Familie braucht das Futter. „pling, pling, pling“. Ich überlegt mir schon, wie ich die Jungs in der Werkstatt rund machen würde. Das man dieses „pling, pling, pling“ aber auch nicht ausschalten konnte; Aaarrggghhh. Ich hatte das Bedürfnis meinen Kopf in gleichem Rhythmus auf das Lenkrad zu bummern. Dann wurde es schlagartig still. Schön kein Pling mehr obwohl ich das Geräusch in stillen Momenten immer noch zu hören glaube. Schuld war meine Tochter. Als ich auf den Hof angehalten hatte und der Motor noch lief, hatte Sie die Beifahrertür geöffnet und das Essen vom Beifahrersitz sichergestellt und war mit einem: „Meins, alles meins, hihihihi“ in die Wohnung gestürzt. Schlagartig kam mir die Erkenntnis.

Aufgrund des Gewichts vom Essen und der eingeschalteten Sitzheizung war der Bordcomputer davon ausgegangen, es würde jemand dort sitzen der nicht angeschnallt war und hatte deswegen das „pling, pling, pling“ „pling, pling, pling“ von sich gegeben.

Recht so, was fällt den Nudeln und Entenfleisch ein, sich nicht anzuschnallen. Obwohl, ein Blick auf die rote Warnlampe, dass der Beifahrerairbag aktiviert ist, hätte eigentlich alles erklärt. Egal, in Zukunft fährt das Essen oder anderes Zeugs eh nur noch auf der nicht beheizten Rückbank mit.

Ich bin von der Technik jedenfalls entgeistert.

Uwe Abel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s