Ja wo laufen Sie denn?

Nein jetzt kommt keine Parodie auf den Loriot Comic Spot, denn in meinem Fall ist der Rasen auch nicht schön grün. Warum? Weil alles Grüne unter einer dichten weißen Decke versteckt ist. Mal im Ernst, so langsam reicht es. Unser Garten hat sein Fassungsvermögen erreicht. wir hatten mal einen 80 cm hohen Zaun, der ist fast weg.

Mir wurde frühzeitig klar, das ich so meinen Trainingsplan nicht einhalten kann. Zudem hatte ich schon drei Wochen Trainingsrückstand wegen des gebrochenen Zehs. Jetzt draußen joggen? Bei Schnee und Glatteis? Wenn es schon dunkel ist und dazu noch so kalt? Alle haben mir abgeraten, schon letztes Jahr. Alls was tun sprach Zeus?

Fitnessstudio? Nein kommt nicht in Frage. Über 25 Euronen im Monat zu löhnen, nur um 12-16 mal im Monat aufs Laufband zu gehen? Dazu noch denn die Möchtegern Schwarzeneggers, die beim Bank drücken Geräusche wie ein rammelnder Löwe von sich geben. Nee! Obwohl die netten Mädels in Ihren knappen Anzügen wären das Geld vielleicht wert gewesen. Wobei, dass letzte Mal, vor etlichen Jahren, als ich einer knackigen Braut zu lange auf den Po gestarrt habe hat mir dann so ein Schwarzenegger mächtig eins auf den Hinterkopf gegeben. Also diese Lösung scheidet aus.

Also was bleibt? Richtig! Ein Laufband! Also ab ins Internet, gegoogelt und ein gutes Laufband rausgesucht, natürlich mit besten Test Ergebnissen, weiter gegoogelt und dann neu gekauft für über 200 Euro unter dem empfohlen VK.

Als es dann über pünktlich per Spedition ankam stand ein Riesenkarton im Wohnzimmer. Erinnerte mich irgendwie an den Monolithen aus 2001 Space Odessey. Fand Frauchen nicht wirklich witzig.   Bei der Überlegung, wann ich das gute Stück aufbauen soll, kam mir noch ein anderer Gedanke. Wo? Natürlich im Keller direkt vor der Stereoanlage, da spare ich mir den Walkman. Aber nee, ein Blick in den Keller zerstörte alle Hoffnungen. Ich sage nur Deckenhöhe. Also Uwe plus Höhe des Laufbandes ist gleich Deckenhöhe minus X. Wobei X so minimal ist, dass ich beim Laufen im Keller vermutlich sehr schnell einen kahlen und platten Hinterkopf bekommen hätte. Aber meine Frau hatte ein Einsehen und erlaubt mir das Aufstellen im Schlafzimmer. Nett, nur die Worte:“ Damit du wenigstens einmal im Schlafzimmer Höchstleistungen bringst..!“ haben mir dann doch etwa weh getan.

Na egal nach mehrstündigem Aufbau stand das gute Stück dann endlich.  Ich war vom Aufbau so fertig, das ich nur  noch einen kurzen Funktionstest machte und ins Bett viel. Kuscheln fiel natürlich auch wieder aus.

Inzwischen habe ich das Laufband schon mehrmals benutzt und bin froh, da ich diese Anschaffung getätigt habe. So kann ich hoffentlich mein Trainingsrückstand bald aufholen. Beim Laufen sehe ich jetzt aus dem Fenster auf das Winter Wonderland. Nach meinen fünf Kilometern, kann ich bequem unter die Dusche springen ohne mir den Schnee von den Schuhen klopfen zu müssen.

Uwe Abel

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s