Eine kulinarische sizilianische Oper.

L´Opera Siciliana, Die sizilianische Oper, Spandau, Schönwalder Str, 57a, Regen. Ich hatte meine 3 (In Worten Drei) Mädels in die Oper eingeladen, im kulinarischen Sinne. Ein neues Restaurant in Spandau hatte mich schon neugierig gemacht. Italiener gibt es ja wie Sand am mehr, da dürfte es schwer sein sich abzugrenzen.

Erste Überraschung bei Eintritt in die Oper. Tolles Ambiente, liebevolles Design. Man fühlt sich sofort wie in Italien. An unserm Tisch blickt dann auch Marlon Brando als Don Corelone auf uns herab. In der Tat, der Kellner machte uns Angebote, die wir nicht ausschlagen konnten. Sehr freundliche Bedienung, auch wenn unser Kellner manchmal etwas verträumt wirkte. Die Karte ist nicht überladen und trotzdem abwechslungsreich. Das Preis Leistungsverhältnis war gut, Die Wartezeit war optimal. Vorweg gab es den Gruß aus der Küche. Bruschetta, aber nicht auf ordinären Weißbrot, sehr lecker

Ich konnte mir eine Vorspeise nicht verkneifen. Entencarpaccio, einfach genial. Die Kombination mit Ruccola, Zitrone und Parmesan war ein Gedicht. Mein Frau und Lieblingstochter Nr. 1 hatten dann die Muscheln, einmal mit Weißwein und einmal mit Tomatensoße. War laut den Damen sehr lecker. Die Muscheln waren gut gesäubert. Tochter Nummer zwei hatte eine Lasagne, die wirklich ein Offenbarung war. Sahnig, einfach lecker. Ich habe mal gekostet. Ich hatte das Medaillon Opera Siciliana mit Aubergine und Mozarella überbacken. Die Pommes waren auch sehr lecker, aber das Fleisch war ein Gedicht, da habe ich mir wirklich jeden Bissen auf der Zunge zergehen lassen. Der Salat als Beilage hat wirklich frisch geschmeckt. Es wurde sparsam gewürzt, man kann ja nach würzen. Das sollte man aber lassen, sondern wirklich den natürlichen Geschmack der Speisen genießen, es lohnt sich. Ja wir haben uns dann noch einen Nachtisch gegönnt. Tiramisu, Cassata, aber der absolute Hammer war das Crepes Suzet, ein wahrer Gaumenschmeichler.

Fazit, ich habe schon lange nicht mehr so gut gegessen und für eine fast schon kriminell günstigen Preis. Wir haben geschlemmt ohne Ende und so ist es nicht verwunderlich, das ich mich beim Aufstehen wie Marlon Brando in der Pate gefühlt habe. Absolut und uneingeschränkt empfehlenswert. Konkurrenzlos, da können die andern Italiener in Spandau nicht mithalten.

Uwe Abel

Advertisements

Ein Kommentar zu “Eine kulinarische sizilianische Oper.”

  1. Gelesen, Familie eingladen, vier verschiedene Gerichte, zwei Salate, zweimal Nachtisch und zwei Cappuccini bestellt. Alle waren zufrieden. Danke für den guten Tipp.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s