Populismus ist eine Krankheit.

Horst Seehofer, (former) German Federal Minist...
Image via Wikipedia

Horst Seehofer sagt er sei kein Populist. Hmm, wirklich nicht?
Was ist Populismus (Quelle Wikipedia):

Populismus (lat.: populus, „Volk“) bezeichnet eine um „Nähe zum Volk“ bemühte Politik, die Unzufriedenheit, Ängste und aktuelle Konflikte für ihre Zwecke instrumentalisiert, indem sie Gefühle anspricht und einfache Lösungen vorstellt.

Das hat Horst getan. Die Studie der Friedrich Ebert Stiftung hat gerade bescheinigt, das die Bürger unser Land für überfremdet halten. Die einfache Lösung von Horst Seehofer: „Zuwanderung stoppen“

Populistische Bewegungen entstehen oft in Phase raschen gesellschaftlichen Wandels und sind an eine charismatische Persönlichkeit gebunden.

Ja Deutschland ändert sich, der Wandel ist in vielerlei Hinsicht spürbar., der Begriff „rasch“ ist relativ. Aber Horst halte ich nicht für charismatisch. Gott sei dank ist dem so, ansonsten könnte der Mann echt zur Bedrohung werden.

Daneben definieren einige Politikwissenschaftler Populismus nicht als eine Form der Politik, die mit unrealistischen, aber populären Versprechungen versucht, kurzfristig möglichst viele Wählerstimmen zu mobilisieren, da dies eher Opportunismus sei. Ebenso wenig habe Populismus mit dem Wunsch nach kurzfristiger Popularität zu tun, vielmehr gehe es darum, eine dauerhafte Konfliktlinie im politischen Feld einzurichten.

Natürlich ist es unrealisitsich Zuwanderung pauschal zu stoppen. Vor allem weil es die liberalen Kräfte nicht zulassen werden. Es geht Herrn Seehofer und den andern Herren nur darum von anderen Dingen abzulenken, die wichtiger sind. Die anderen politischen Themen rücken damit in den Hintergrund.

Zielgruppe des Populismus sind in der Regel soziale Schichten und gesellschaftliche Gruppen, die sich durch die bestehende gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Ordnung oder ihre Entwicklung benachteiligt sehen.

Naja, wir wissen welche Zielgruppe damit angesprochen wird. Vermutlich wird Horst damit auch die letzten NPD, DVU und Republikaner Wähler zu CSU Wählern machen. Auch der durchschnittliche Bild Leser dürfte von Seehofers Versprechungen und Äußerungen begeistert sein.

Tja, und da sagt der Horst, er wäre kein Populist. Naja, wenn es Populismus noch nicht geben würde, er hätte ihn erfunden. Populismus ist eine sich schnell ausbreitende Krankheit. Seehofer sollte sich dagegen impfen lassen.

Uwe Abel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s