Seehofer: Biedermann oder Brandstifter?

Nein ein Biedermann war er noch nie. Seehofer verstecke sein wahres Gesicht unter dem christlich sozialen Deckmantel. Spätestens seit seinem Ehebruch ist aber sein seriöses Image stark beschädigt. Naja, ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich völlig ungeniert. Jetzt lies er seine Maske endgültig fallen.

Gerade wurde er noch wegen seiner Äußerungen zum Stopp der Einwanderung von der Kanzlerin zurück gepfiffen, da legt er nach. Jetzt wissen wir auch was Kanzlerin heißt; abkanzeln und zwar Seehofer.

Im Zuge der Studie der Friedrich Ebert Stiftung, die den deutschen anscheinend eine zunehmende Abneigung gegenüber Migranten bescheinigt, haut er kräfitg auf den Pudding. Auszug gefällig?:

„Wir haben eine christlich orientierte Wertorientierung in Deutschland und die ist Maßstab für die Alltagskultur“, „Multikulti ist tot“

Merkel hat das mir Ihrer Aussage unterstützt:
„Wir fühlen uns dem christlichen Menschenbild verbunden, das ist das, was uns ausmacht.“ Wer das nicht akzeptiere, „der ist bei uns fehl am Platz“  Mein Gott, ach nee, an den Glaube ich ja nicht ich bin Atheist und die christlichen Werte sind mir Scheißegal.  Muss ich jetzt auswandern?

Wer sagt den eigentlich, daß das christliche Menschenbild besser ist als das anderer Religionen. Bloß weil dann z.B katholische Priester berechtigt sind Kinder zu befummeln? Okay der war jetzt unter der Gürtellinie, aber auch die Lebensphilosophie anderer Religionen ist nicht im Ansatz schlecht. Es gibt aber immer wieder welche die extrem werden und die Religion nach ihren Zielen auslegen. Auch im Christentum.

Ich nenne das, was Seehofer von sich gibt, primitivsten Populismus. Ist schon aufgefallen, das solche Leute mit anderem Haarschnitt und kurzem Oberlippenbart wirklich wie irgendwelche Gröfaze aussehen? Den Fernsehausschnitt in Sepia und man hätte Seehofer glatt im Sportpalast am 18. Februar 1943 vermuten können. Nur das mit dem totalen Krieg hat er weg gelassen.

Wer stoppt eigentlich diese geistigen Brandstifter der CDU/CSU?. Ja natürlich ist das Beherrschen der deutschen Sprach Voraussetzung. Angebote die Sprache zu erlernen gibt es aber erst in den letzten Jahren. Zu verlangen, das die Migranten Ihre Religion aufgeben sollen und sich an den christlichen Werten orientieren sollen zeigt, das Seehofer den Bezug zur Realität verloren hat.Er sollte lieber in die Zeit der Inquisition zurückreisen, dort wieder er mit seinem antiquierten Weltbild rein passen. Übrigens Multikulti ist schon lange eine Realität und das ist auch gut so.

Uwe Abel

Advertisements

2 Kommentare zu “Seehofer: Biedermann oder Brandstifter?”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s