Es ist vollbracht aber für uns völlig sinnlos,

Nun haben wir wieder einen Sitz im Sichherheitsrat. Da hat ja unser Westerwelle überall darum gebettelt. Eigentlich nur ein Prestigeobjekt, das den Bürgern in Deutschland nicht wirklich was nützt. Jetzt hofft man, das Deutschland bald einen ständigen Sitz bekommt.

Ein zeitlich begrenzter Sitz für Deutschland im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen ist nicht genug. Diese Ansicht vertritt Alexander Graf Lambsdorff (FDP) Als Begründung führt er an, das wir der Drittgrößte Betragszahler sind. Das hat er im Interview mehrmals betont. Deutschland konkurrierte mit Portugal und Kanada um einen Sitz. „Es wäre nicht schön, wenn wir nicht gewählt würden“, sagte der FDP-Politiker. Auch eine Reformierung des Rates fordert er, damit Indien und Brasilien Mitglied werden können. Schön kann man machen muss man aber nicht. Warum muss Deutschland überall die erste Geige spielen?

Einen Satz von Lambsdorff möchte ich dann noch vervollständigen. „Deutschland ist eine der größten Volkswirtschaften ist eine der stabilsten Demokratien (ja in dem mit Hilfe von Wasserwerfern und Pfefferspray gegen friedliche Demonstranten vorgegangen wird), wir sind einer der größten Beitragszahler für die vereinten Nationen.“

Deutschland als Sicherheits- und Überwachungsstaat in den Sicherheitsrat? Das erscheint mir nicht sinnvoll. Zu viel Macht tut nicht gut.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Es ist vollbracht aber für uns völlig sinnlos,”

  1. Pingback: Is that yoga?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s