Der Abstieg der Premiummarke geht weiter.

Janis Joplin würde sicherlich, wenn sie noch leben würde ihre Textzeile „Oh Lord, won´t you by me a Mercedes Benz?“ abändern. Warum? Daimler ruft mal wieder Zehntausende Autos zurück. Wundert mich nach den gemachten eigenen Erfahrungen nicht wirklich. Ich sage nur Sprinter oder A-Klasse. Auch hier drüber kann man im Blog etwas finden.
Nun kommt es aber ganz Dicke und damit der nächste Megafail.

Mindestens 85.000 Fahrzeuge werden zurück gerufen,wegen Problemen mit der Servolenkung zurück. Betroffen sind die Mercedes C- und E-Klasse sowie der GLK. Sie Servolenkung, die den eigentlichen Lenkvorgang unterstützt, kann ausfallen. Wie viele Fahrzeuge in Deutschland betroffen sind, wollte der Konzern nicht bekannt geben.

Habe ich gerne, erst Mist bauen und dann noch verschweigen oder unter den Teppich kehren. Vielleicht sollte Mercedes nicht mehr soviel Geld in die Formel Eins stecken, sondern endlich mal wieder das Qualitätsniveau anheben und seine Kunden zufrieden stellen. Mercedes war mal ein Statussymbol, inzwischen dürfte es einigen peinlich sein ein solches Auto zu besitzen. Mit zum Beispiel auch, deswegen wird im Frühjahr das Auto verkauft.

„Was fährst du eigentlich für ein Auto?“ „Ich fahre eine Mercedes E-Klasse mit Vollausstattung, ganz neu.“ „Oh, das tut mir aber leid, möchtest Du darüber reden?“

Uwe Abel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s