Binäres Datum.

Hä? Ja ganz ruhig, ich erklär´s euch ja. Seitdem es die Erfindung des Datums gibt, muss dieses arme unschuldige Zahlen, äh Dingens für Eselsbrücken herhalten (753, Rom kriecht aus dem Ei). Ha Ha ich lach mich kaputt. Bei bestimmten Zahlenfolgen, wollen die Menschen dann etwas besonderes tun, meistens heiraten z.B. am 09.09.09 zum Bleistift. Ob die an einem solchen Tage geknüpften Beziehungen wohl länger halten? Gibt es da vielleicht eine Statistik? Nun schlägt mal wieder ein ganz seltsames Datum auf. Der 10.10.10. Ein Datum das aussieht wie ein sechsstelliger Binärcode. Im Jahre 2010 nicht das erste mal (01.01.10, 10.01.10, 11.01.10 & 01.10.10). Aber dieser hat es in sich. Warum? Die Antwort ist…….101010= 1*2 hoch 5 + 1*2 hoch 1….. das bedeutet wiederum:

.……..42.

Die ultimative Antwort auf das leben, das Universum und den Rest. Kein Wunder, das die Fangemeinde des Douglas Adams Kontinums den Tag morgen zum „42 Day“ gemacht hat. Zum Beispiel vollen die Fans morgen Buslinie der Linie 42 besetzen und in Manhattan soll sogar der Bus 42 durch die 42ste Straße fahren. Nebenbei ist morgen auch noch Welt Zombie Tag.

Na ja, ich nehme morgen mein Handtuch und den Hitchhikers Guide durch die Galaxis und schau mal. Vielleicht beginnen die Vogonen ja morgen doch mit dem Bau der Hyperraumumgehungsstraße.

Enfach mal hier klicken, wenn Ihr euch schon mal an vogonische Lyrik gewöhnen wollt. Ich trinke jetzt erst mal einen pangalaktischen Donnergurgler.

Rincewind

Advertisements

Ein Kommentar zu “Binäres Datum.”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s