Die Macht der (manipulierten) Bilder?

Manchmal kann man wirklich nicht so viel fressen, wie man kotzen möchte. Das war jedenfalls spontan der Gedanke, als ich gestern die Bilder zur Demo Stuttgart 21 im Fernsehen sah. Gestern versuchten die Verantwortlichen, allen voran die Polizei ihren gewalttätigen Einsatz zu rechtfertigen. Die Behauptungen wurden mit selektierten Bildern unterstrichen. Bespuckt seien sie worden, beschimpft und bedrängt. Ausschnitte wurde gezeigt. Ein Frau mit Kind, das sich den Wasserwerfern entgegenstellte. Ein älterer Mann, der angeblich einen Stein warf, eine Person die anscheinend etwas demoliert oder kaputt macht. Und au weia, einer war sogar vermummt. 

Das ist natürlich nicht zu in Ordnung. Aber einige wenige aus der Masse herauszunehmen und zu behaupten die Demonstranten waren gewalttätig, ist schon ungeheuerlich. Wie viele waren denn friedlich vor Ort? Wohl die Überzahl, bzw. fast alle. Leider gibt es bei jeder Demo bzw. Veranstaltung jemanden, der aus der Reihe tanzt. Das kann man leider nicht verhindern. Ich frage mich nur, was hätte die Polizei gemacht, wenn sie sich einer größeren Menge von Gewalt bereiten Autonomen hätte stellen müssen? Scharf geschossen? Selbst bei verrufenen Demos wie der 01. Mai in Berlin oder Demos von Autonomen in der Hafenstraße, setzt die Polizei auf Deeskalation. 

Die vorgelegten Beweise und Erklärungen sind armselig und tragen sicher nicht dazu bei die Lage zu entspannen. Die vorgebrachten Worte des Bedauerns klingen nicht ehrlich. Eine offen Aussage, das die Polizei einfach falsch und über reagiert hat wäre angemessen gewesen. Das hätte aber auch weiter Konsequenzen für die Verantwortlichen bedeutet und die will anscheinend keiner tragen. 

Uwe Abel 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s