Das schlägt dem Fass den Boden aus.

Das Thema Bruno Gehrke Halle hat ja die Gemüter mächtig erhitzt. Das Herr Röding jetzt noch ein Angebot gemacht hat, das kein Verein annehmen kann, weil die Risiken nicht abschätzbar sind hat die Sache nicht besser gemacht. Schließlich hat man ja nicht die Größe von Hertha BSC oder dem SC Siemenstadt um mal in der Liga zu bleiben. Mit der Kündigung hat Röding das Kind in den Brunnen fallen lassen und jetzt hat er den Rest mit dem Bade ausgeschüttet. Mal sehen ob es noch eine Lösung gibt. Ich hoffe es, denn lieber würde ich alles was ich gesagt habe zurücknehmen, als das die Vereine vor dem Aus stehen. Aber auch einige Kommentare haben mich entsetzt. ich finde folgende Kommentar als überaus unsozial um nicht zu sagen unverschämt.

Warum sollte ‘die Bevölkerung’ den ‘Luxus’ einiger – im Vergleich – Weniger unterstützen.
Von Luxus kann keine Rede sein.

Die Vereine können Hallen nutzen die Ihnen kostenfrei / -günstig vom Bezirk zur Verfügung gestellt werden. Das ist aber anscheinend nicht genug. Wie würden Sie reagieren, wenn Sie jemandem einen Smart schenken wollen, derjenige aber darauf sagt: „Einen Smart???, neeee, das muss schon mindestens eine E-Klasse sein!“

Dem Bezirk sollte die Förderung des Breitensportes aus verschiedenen Gründen wichtig sein. ein E-Klasse will keiner. nur vernünftige Bedingungen um Jugendliche zu integrieren und von der Straße zu holen. Gerade in der Neustadt finde ich das wichtig.

Die Forderungen der Verein sind mit unter unverschämt. Ich kenne die Situation aus anderen Städten recht gut.
Wir sind aber nicht andere Städte. Wir wollen mal nicht Äpfel mit Erdbeeren vergleichen. Die wirtschaftlich Situation in andern Regionen ist mitunter die Vereine so wollen.

Ich hoffe, dass die BGH nicht mehr länger als Politikum missbraucht wird. Okay stimme ich zu.

Entweder die Vereine akzeptieren die Lösung oder nicht, aber dann muss Ruhe sein. Dann muss man auch eine annehmbare Lösung präsentieren und den Leuten nicht nur die Wahl zwischen Tod durch erhängen oder erschießen lassen.

Ich werde den Luxus dieser paar Sportler nicht unterstützen. Ich glaube nicht, das Sie die Sportler je in irgendeiner Art unterstützt haben und auch nicht werden.

Anscheinend hat Herr Röding seine Zeit damit verschwendet sich für undankbare Verein stark zu machen und eine Lösung zu finden … Das ist der Oberlacher, Röding verschwendet höchstens die Zeit der Vereine, indem er sei mit unannehmbaren Angeboten quält.

Den nie zufriedenen Vereinen sollte man die Rote Karte zeigen … Fast richtig, ich zeige Herrn Röding und dem Kommentar die rote Karte.

Ansonsten schätze ich die Meinung des Herren Kommentators sehr, Aber diesmal kann ich seine Ansicht nicht teilen. ich war stinksauer und habe mich aber noch zurück gehalten.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Das schlägt dem Fass den Boden aus.“

  1. Schön das man sich hier wieder duzen kann und wir wieder etwas sachlich bleiben können.
    Die Unterstützung aus der Bevölkerung und aus den Spandauer Betrieben ist groß.
    Es ist etwas Geld zusammengekommen und es wurde ein finanzielles Gegenangebot übergeben. Die Halle (Untergeschoss)ist seit 1.10.2010 somit in der Hand der übriggebliebenen Vereine. Also ist ja schon mal Ruhe in die Sache gekehrt, Jedoch nicht von Dauer. Dieses ist sicherlich nur eine befristete Unterstützung.
    Fakt ist jedoch, wenn die Schließung vollzogen ist, das die Unkostern der BGH vom Senat weitergegeben werden an den Bund (BIMA). Die wird die leerstehende Halle mit Steuergeldern frostfrei halten, versichern und instandhalten.
    Die Beschwerden über Trainingszeiten und Hallen der Vereine, die die BGH verlassen haben, häufen sich. War die Schließung vielleicht doch zu früh?
    Heute ist zu lesen vom Fredy-Stach Sportzentrum. Ich hoffe wirklich das es realisierbar ist und zu einem neuen Anlaufpunkt in der Neustadt wird.
    Ich finde es toll das der Boxsport in Spandau einen hohen Stellenwert hat und die Boxvereine nicht in öffentlichen Schulsporthallen trainieren müssen.
    Dann werden wir Trainer mal ehrenamtlich die Toiletten putzen.
    Mit freundlichen Grüßen aus dem Bruno Gehrke Untergeschoss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s