Großer Erfolg für die Piratenpartei.

Potsdam hat gewählt und das mal nicht so schlecht. Neben dem erwarteten Zweikampf zwischen Jakobs und Scharfenberg konnte sich der Kandidat der Piratenpartei, Marek Thutewohl sogar vor der FDP platzieren. Thutewohl hatte nach der Schließung der Wahllokale 2,2%, Yon nur 2,1%. Damit hat er weniger Stimmen, als er Plakate aufgehängt hat.(Zitat S.Pochert, Beisitzer im LV Brandenburg der Piratenpartei)

Ein wirklicher Erfolg für uns Piraten, ein deutliches Zeichen, das die Bevölkerung eine neu Politk möchte. Das Ergebnis ist ausbaufähig. Im Wahlbezirk Schlaatz erreichte Thutewohl sogar 6,00%. Da kann man nur gratulieren.

Achja, Jakobs hat mit 41,7% gewonnen und Scharfenberg, 33,1% deutlich auf Platz 2 verwiesen. Das bedeutet, das es am 03.10. gibt es eine Stichwahl, weil keiner die absolute Mehrheit erreicht hat. Frau Riechstein (CDU) blieb mit 10,5% deutlich hinter den Erwartungen zurück. Warum wundert mich das nicht?

Herzlich Glückwunsch Marek Thutewohl, alles klar machen zum ändern. Die Zeit ist reif.

Uwe Abel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s