Der sinnlose Turm von Falkensee?

Der Turm des Anstosses

Falkensee „Im Turm ist der Wurm drin“ schreibt heute die Brawo. Ein schon fast verniedlichende Bezeichnung für ein peinliches Kapitel unserer Stadt und den Verantwortlichen

Seit März 2009 ziert dieses Ungetürm (nein kein Tippfehler, sondern abelsche Wortschöpfung) nun den Bahnhof. In dem Jahr hat es um den Lichtturm nur Ärger gegeben. Anwohner haben sich durch die Lichter belästigt gefühlt und so richtig hat der Turm wohl nie funktioniert. Wie so oft ist jetzt auch keiner dafür verantwortlich. Ich finde, da sollte unser Bürgermister mal den Beteiligten etwas Feuer machen. Wie so oft passiert wieder gar nichts, außer das geredet wird. Das ist jedenfalls den Eindruck, den man als Bürger gewinnen kann. Die Planung sieht aber vor den Lichtturm nach dem Bau des Busbahnhofs wieder in das Informationssystem mit einzubinden. Heiko Müller ist sich aber nicht sicher, das der Turm dieses Jahr noch funktioniert. Neben der Funktion gibt es aber noch ein anderes Problem. ER ist einfach potthässlich. Ich meine damit den Turm und natürlich nicht unsern Bürgermeister. Auch verstehen viel Leute den Sinn nicht oder wissen um die Bedeutung der Lichtsignale. Da muss ich an die Mengenlehre Uhr am Kurfürstendamm in Berlin denken. Die hat aber wenigstens funktioniert, verstanden haben die Funkion die Wenigsten. Schlimm finde ich auch, das Fördermittel für das Projekt Lichtturm Falkensee beantragt worden sind und anscheinend auch bewilligt worden sind. Was hat der hässliche Klotz eigentlich gekostet?. Hätte man da Geld nicht sinnvoller für einen Radweg oder so einsetzen können? Ich finde man sollte das Dings abbauen und verkaufen. Obwohl, die Idee damit wieder Werbeeinnahmen zu erzielen, wäre auch nicht so schlecht. Vielleicht kann man ihn ja auch am Rathaus aufbauen. Die Lichter zeigen dann den Stand der Fehlentscheidungen der Stadtverwaltung an. Man könnte den Turm auch an der Stadtgrenze an der Spandauer Straße aufbauen und als Verkehrsleitanlage umfunktionieren. Wenn alles rot ist, ist die Spandauer Straße voll. Ich hoffe den Verantwortlichen geht bald ein Licht auf. Die Anwohner sollten auch in die Entscheidung mit einbezogen werden.

Uwe Abel

Advertisements

Ein Kommentar zu “Der sinnlose Turm von Falkensee?”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s