Alea iacta est – Die SPD Schönwalde hat entschieden

Da hat mir mein alter Herr mal gesagt Comic lesen bildet nicht. Ha, wenigstens das Asterixlatein taugt wenigstens für die eine oder andere Schlagzeile.

Aber zum Thema. Die SPD hat gewählt. Wie nicht anders zu erwarten wurde Matthias Beigel mit 87,5% zum neuen Vorsitzenden gewählt. Nun gut ist nicht zu ändern. Immerhin 12,5% haben Ihre Meinung, das Herr Beigel nicht geeignet ist das Vertrauen der Wähler zurück zu gewinnen um die SPD wieder nach vorne zu bringen, kundgetan. Mann kann hoffen, das die Vergangenheit Herrn Beigel nicht doch noch einholt. Mich würde mal interessieren, ob er seine Genossen über den Sachverhalt aufgeklärt hat der zum Rücktritt von Heide Simonis geführt haben.

Angenehm überrascht war ich dann heute doch, das die Brawo aus Falkensee ein Interview abgedruckt hat und zumindest versucht hat Herrn Beigel auf den Zahn zu fühlen. Die Fragen waren schon etwas provokativ. Hier zeigt er dann seine Qualitäten. Er kann sehr gut argumentieren und reden und wirkt überzeugend. Die Fragen hat er jedenfalls sehr geschickt und gut beantwortet.

Zitat:
Brawo:
Wie stellen Sie sich die Arbeit mit der CDU.. im besonderen mit Bodo Oehme vor?
MB: …Einzig auf uns kommt es an. ….Wir haben genug zu bieten, das bessre Personal,…bessere Ideen…Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt.

Die Aussage lässt Interpretationen zu. Wenn die SPD wirklich Politik für die Bürger macht, wäre ich ja schon fast wieder begeistert. Doch den Worten sollten Taten folgen. Ich würde es begrüßen, wenn die SPD wieder ein echte Opposition wäre.

Ein weitere Aussage von Herrn Beigel:
wir agieren nicht unfair….uns geht es nicht um die Schlagzeile heißt es als Antwort auf die Frage wie die SPD den Vorsprung, den die CDU in Schönwalde hat aufholen will. Schönwalde und seinen Bürgern geht es unter der Regierung von Bodo Oehme ja ganz gut. Was sagten die Gänse kurz vor Weihnachten? „Uns ging es noch nie so gut wie heute“

Ist es unfair über den politisch Gegner zu informieren um Schaden von der Bevölkerung abzuwenden, wenn da ein dunkler Fleck auf der weißen Weste ist? Natürlich geht es auch um die Schlagzeile. Woher soll denn der Bürger sonst wissen, was man als Politiker gutes Getan hat. Die schlechte Schlagzeile kommt von allein.

Mal sehen ob und was sich bei der SPD noch ändert. Die Website ist zur Zeit auch noch im Umbau.

Ich finde den Artikel bzw. das Interview von Herrn Klaus Tafflach aus der Brawo schon ganz gut. Ich lese die Brawo inzwischen gerne und finde Sie spannender und kritischer als die MAZ. Ich empfehle das ganz Interview in der Brawo mal zu lesen.

Uwe Abel

Advertisements

3 Kommentare zu „Alea iacta est – Die SPD Schönwalde hat entschieden“

  1. Der Kommentar von Dennis ist ja mal lustig. Ich empfehle dem Herren mal einen Besuch in der Deutschstunde. Auch die Argumentation ist ja etwas dürftig. Okay der Blog hier teilt gut aus. Manchmal geht es auch über das Ziel hinaus. Aber es gibt Dinge die müssen mal angesprochen werden. Es ist Besorgnis erregend wie gleichgültig die Politik hier im Havelland ist.

    M.A.

  2. ey Junge, du hast ja mal gar keinen Plan, was du so schreibst… so ein quatsch… und du regst dich über eure Zeitung auf? ist ja wohl mehr als peinlich… schreibt hier über gerechtigkeit und diffamiert Beigel und Simonis, die genau dafür bei unicef gekämpft haben. wer hat denn da den Laden aufgeräumt und dafür gesorgt, dass da jetzt transparenz herrscht? Genau Beigel und Simonis. Wenn man keine ahnung hat, einfach mal die Fresse halten… ich hab mit beigel zusammengearbeitet und kenne ihn im gegensatz zu dir…

    hier, das ist mal zwei webtipps: http://www.heide-simonis.de/index.php?sp=de&id=3853
    http://www.matthias-beigel.de

    1. Danke erst mal für den konstruktiven Kommentar 🙂 Ja unsere Zeitung taugt nichts. Gegen Simonis habe ich überhaupt nichts. Die Rolle von Herrn Beigel ist mir suspekt. Wie in der Süddeutschen Zeitung zu lesen war hat er Mitarbeiter zur Bespitzelung aufgefordert. Außerdem hat er den Parteiausschluss von Frau Zock mit Leidenschaft vorangetrieben. Ich halte Herrn Beigel nicht für geeignet das Vertrauen der Wähler in Schönwalde wieder zu erlangen. Eine Meinung, die auch andere aus der SPD und Schönwalde vertreten. Er mag ja privat sonst ein netter Mensch sein. Über seine Qualitäten hatte ich auch geschrieben. Meine Meinung, die ich weiter vertrete, und Ihre Meinung, die ich hier bereits veröffentlicht habe.

      Uwe Abel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s