Propaganda: A Secret wish

Es regnet. Es regnet immer noch. Ein trauriges Wetter. Da kann man sich doch mal wieder eine gute Scheibe auf den Plattenteller legen. Aber womit sollt das Audio Menü heute beginnen? Da fiel mir doch neulich ein Post von einem Freund bei Facebook ein. „Why does it hurt when my heart misses the beat?” So fängt er an einer der innovativsten Song der 80er Jahr. Wir schreiben das Jahr 1984, die Fiktionen von Orwell begannen Realität zu werden. Paul Young war in den Chart, Thompson Twins, Nena , Alphaville war Big in Japan und eine weitere Überraschung war Frankie goes to Hollywood schockte mit Relax. Letztere waren auf dem Label ZTT unter Vertrag, genauso wie unsere Protagonisten, die mit Dr. Mabuse einen Achtungserfolg erzielten. Es geht um Propaganda. Nein das ist kein Politpost, sondern eine deutsche Band, die mit „A secret wish“ einen Meilenstein der Wave und Avantgarde Popkultur schufen. Der Artikel in der Wikipeda bringt noch mehr interessante Infos ans Licht.

Die Titel im Einzelnen.

A dream within a Dream: Schon Alan Parsons hat das Edgar Alan Poe Zitat „ Is all that we see or seem But a dream within a dream?” vertont. Ähnlich hypnotisch aber natürlich poppiger leicht düster und dramatisch. Übrigens muss da an den Film Inception denken, den ich neulich im Cineplex Spandau gesehen habe. Da geht’s auch um träume in träumen. Empfehlenswert.

The murder of Love: Treibender Groove. Absolut tanzbar, mit einem Funky Gitarren? Break. Thema eine zerbrochene Liebesbeziehung.

Jewel: 1-2-3-4, schnelle Nummer, fast schon experimentell, erinnert ein bisschen an Art of Noise, die beim selben Label waren. Nach dem etwas wüsten Intro setzt sich die Melodie durch.

Duel: Hielt sich immerhin 10 Wochen in den deutschen Charts. Fast schon romantisch.

“the first cut won’t hurt at all
the second only makes you wonder
the third will have you on your knees
you start bleeding I start screaming”

Der Refrain sagt alles oder?

P. Machinery: Genial, Deutsche Übersetzung: Eine neue Hoffnung füttert den Traum, eine andere Wahrheit wurde durch die Maschine installiert. Ein geheimer Wunsch, die Vereinung der Lügen. Heute kommt die Wahrheit heraus die der gesunde Menschenverstand bestreitet.
Das lässt Raum für Interpretation oder? Musikalisch einfach ein Klassiker.

Sorry for Laughing: Wenn überhaupt der Schwachpunkt der LP.

Dr. Mabuse: Kletterte in den deutschen Charts auf Platz 7 und hielt sich 21. Wochen. Sell him your Soul, Never look Back. Am Ende wird sogar deutsch gesungen. Es gibt auch einige geniale Maxiversionen von der Nummer

The Chase: Der Song schwelgt in der Vergangenheit und hat irgendwie etwas Mystisches bis er am Ende dramatisch wird.

Strength to Dream: Instrumentaler Ausklang.

Es regnet und gewittert. Draußen ? Nein von der Platte. Wie passend.

Als der letzte Ton verklungen ist und das bekannt Zitat von Edgar Allan Poe im Raum verklungen ist stelle ich fest:
„Why does it hurt when my heart misses the beat?”
Hier der Link zu Dr. Mabuse

Uwe Abel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s