Jetzt wollen wir doch mal auf den Bus(c)hido klopfen. ;-)

Ja, Ja, Ja, wie kann ich nur über meine eigene Partei schimpfen ich Nestbeschmutzer. Aber irgendwie ist es peinlich, das in einer Partei mit ausgewiesen Computerexperten so etwas passieren kann. Abmahnung wegen Filesharing. Autsch! Wie konnte das passieren? Ich bin das raus. Ich habe nur gefährliches Halbwissen. Also ein offenen W-LAN ist es schon mal nicht gewesen. Aber jeder der fragt kriegt wohl den WEP Schlüssel oder wie das heißt. Super! Dann kann ich den ja auch gleich über Twitter verbreiten oder? Wird der eigentlich regelmäßig geändert? Bestimmt! Wie kann man das in Zukunft verhindern, das sich jemand den Zugang verschafft und das Netz der BGS mißbraucht? Immerhin hätte man uns ja durch diese Gedankenlosigkeit ja auch noch mehr Schaden zufügen können. Ich hoffe unser Spezialisten machen sich darüber ernsthaft Gedanken, wie eine Nutzung des Internets für alle und ein Schutz vor Mißbrauch unter einem Hut zu bringen sind. Ehrlich, ich glaube nicht, das dies machbar ist.

Jetzt aber mal die andere Seite. Der Herr Bushido und auch andere Musiker sollten sich mal Gedanken machen, wie sinnvoll dieser ganze Abmahnwahn ist. Ich finde schon das die Tauschbörsen legalisiert werden sollten, damit möglichst viele in den Genuß dieses Kulturgutes kommen können. Die Musiker würden von der Verbreitung ja auch profitieren. Es gibt wohl keinen, der sich alle Neuerscheinungen, die auf den Markt kommen, kaufen würde. Wie war es denn früher? Klein Uwi kaufte sich je nach Epoche 2-3 Langspielplatten oder CD´s bzw. Singles Maxis usw. Mehr Kohle war einfach nicht da. Ja und dann hat Man(n) oder Frau sich mit seinen Kumpels getroffen oder die CD´s getauscht. Jeder hat sich dann seine Kopien oder Bänder zusammengestellt oder später dann halt die CD´s gebrannt. Mit der Möglichkeit das Internet für Downloads zu nutzen sind wir in eine neue Dimension vorgestoßen. Jetzt geht es halt schneller.

Ich bin überzeugt, wenn es diese Möglichkeiten nicht gäbe würden manche Künstler trotzdem nicht eine CD mehr verkaufen. Filesharing ist eine Form des Marketings für die Künstler. Der geneigte Hörer bleibt dann doch mal an einer CD hängen, kauft sich dann doch mal eine CD, wegen des besonderen Designs, geht dann doch mal in ein Konzert, weil ihn die runter geladene Musik gefallen hat und kauft sich dann doch noch die aufwendig gestaltete DVD als Sammlerstück.

Im Fall von Herr Bushido oder mit richtigem Namen Herr Ferchichi kommt noch eine weitere Besonderheit dazu. Der Gute hat einen Plagiatsprozess verloren. Direkte Folge: 11, in Worten ELF! seiner Tonträger mußten aus dem Verkauf genommen werden. Mensch Bushido sei froh, das die Dinger noch über das Internet verbreitet werden. Das weckt doch die Neugier und ist für Deine PR bestimmt nicht schädlich So gerätst DU vielleicht ein paar Jahre später in Vergessenheit. Also pfeife den Abmahnanwalt zurück und schreib lieber einen Dankesbrief und leg ein paar Freikarten für Dein nächstes Konzert bei. Das würden wir alle konkret krass finden. Respect!?

Uwe Abel

P.S. Wie haben eigentlich die andern Bands entdeckt, das Bushido bei ihnen ohne zu fragen geklaut hat. Wußte gar nicht, das Deathmetaler auch Rapper hören.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s