Die stärkste Partei in Spandau: Die Nichtwähler

Die spannende Frage für das nächste Jahr ist: Wer regiert im Spandauer Rathaus 2011.

Bisher waren die Mehrheitsverhältnisse nicht mehr ganz so deutlich.
Das ist aber auch nicht das Hauptproblem. Schaut man sich die Statistik im Vergleich 2001/2006 an, muß man sich um etwas ganz anderes Sorgen machen. Es geht um die Wahlbeteiligung. Die ist nämlich im Jahr 2006 um 11,7% auf 56,8% zurückgegangen.

Warum das so ist läßt sich aus meiner Sicht ganz einfach erklären. Der Bürger hat das Vertrauen in die Politik verloren und glaubt nicht mehr das sein Entscheidung eine Partei zu wählen etwas ändert. Schuld sind die etablierten Parteien mit ihrer nicht sehr transparenten Politik. Die Gründe im Detail aufzuführen wäre sehr umfangreich.

Also wir haben in Spandau die große Partei der Nichtwähler. Natürlich werden wir keinen 100% erreichen wie zur Zeit des real existierenden Sozialismus. Das Ziel sollte 75% sein.

Das ist aus meiner Sicht die Aufgabe der Piratenpartei. Liebe Mitpiraten laßt uns die Nichtwähler mobilisieren. Wenn wir nur 5% von 43,2% mobilisieren könnten haben wir die Gelegenheit aktiv Politik zu machen.

Uwe Abel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s