Kleineidam schließt Bürgeramt in Siemensstadt.

Die SPD Stadträtin Frau Kleineidam fällt in letzter Zeit auch häufig auf, allerdings nicht positiv.

Wir erinnern uns noch an die verschenkten Millionen. Zusammen mit Frau Meys, die anscheinend ihre Ausgaben nicht im Griff hat, trägt sie wohl einen nicht geringen Anteil an der Finanzmisere des Bezirks Spandaus, der nun alle zum sparen zwingt und dem nun anscheinend endgültig die Bruno-Gehrke-Halle zum Opfer gefallen ist.

Als Stadträtin für Bürgerdienste beweist Sie wie wichtig ihr Bürgernähe ist und schließt mal kurz die Außenstelle des Bürgeramtes im Sportcentrum Siemensstadt. Um der ganzen Sache noch eins drauf zu setzen schiebt Sie dann den Sportclub Siemensstadt die Schuld in die Schuhe. Der angebotene Sitzungsraum wäre angeblich von den Bürgeramtsmitarbeitern wegen der fehlenden Bürgernähe abgelehnt worden. Der Sportclub hätte nur ein Provisorium angeboten.

Frau Kleineidam, das ist einfach nicht war. Ich kenne die Lage des Sportcentrums am Rohrdamm 61-64 sehr gut. Eine Bushaltestelle ist direkt vor der Tür. Der Weg zur U-Bahn bedeutet ca. 5 Minuten Fußweg. Die Räumlichkeiten sind gut und das Sportcentrum Siemensstadt hat viele Besucher. Ich habe den SC Siemensstadt auch schon mal unterstütze, weil er sich sehr engagiert. Wir haben seinerzeit einen Duschrollstuhl gespendet,

Die Ausreden von Frau Kleineidam sind sehr dünn und sie scheut sich anscheinend auch nicht der BVV ins Gesicht zu lügen. Zum zweiten Mal sollte sie ich in Grund und Boden schämen und sich überlegen, wie sie das schnell wieder gut machen kann

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s