Neue Soap: Schloss Schönwalde

Anscheinend startet jetzt die nächste Staffel der Daily Soap Schönwalde-Glien. Nach den doch recht unerfreulichen Ereignissen um die Bürgermeisterwahl, die dank der Verbreitung im Internet bundesweites Interesse gefunden haben, steht jetzt das Thema Poloplatz und Schlossgut Schönwalde im Fokus.

Die Bürgerinitiative ProNatur aus Schönwalde hat einen Flyer herausgebracht um für den Erhalt des Waldes Unterschriften zu sammeln.

Nach Ansicht der Gegenseite enthält der Flyer einige Fehler. Dazu nehme ich jetzt keine Stellung. Inzwischen wird per Anwalt gefordert, dies zu korrigieren. Wobei man sich sicherlich darüber streiten kann, ob dies überhaupt relevant ist. Fakt ist Wald wird umgewandelt, in Weidefläche auf der man auch Polo spielen kann.

Richtig witzig wurde es aber gestern. Da hat die befreundete Initiative Adleraugen Schönwalde ebenfalls Post bekommen. Sie wurden ebenfalls aufgefordert eine Unterlassungserklärung zu unterzeichnen. Das Vergehen: Einen Link zu den fehlerhaften Flyer gesetzt zu haben und Zitat: “Sie haften für die im Flyer enthaltenden unzutreffenden Behauptungen im vollen Umfang, weil Sie sich den Flyer durch Einstellen auf die eigene Seite „Adlerauge“ zu Eigen machen. Dies bringen Sie im Übrigen durch Ihren Kommentar zu dem Flyer zum Ausdruck.”

Was für eine Posse. Ich hätte gar nicht auf den Flyer verlinken dürfen. Das wir dann auch noch sagen wir finden den Flyer vom Design her gelungen und unsere subjektive Meinung äußeren ist anscheinend illegal. Vielleicht sollte man mal einen Blick in das Impressum der Website werfen was dort steht. Ich meine ja nur wegen Haftungssausschluss usw. Mal am Rande wenn ich morgen in der Zeitung einen Artikel gut finde oder irgendein Werbeprospekt gut finde und darüber schreibe, was dann? Angenommen die Zeitung muss eine Gegendarstellung schreiben, weil ein Sachverhalt falsch wiedergegeben wurde oder in der Werbung steht der falsche Preis, werde ich dann auch aufgefordert den Artikel zu ändern. Man stelle sich vor, hunderte hätten Artikel darüber geschrieben und erst hinterher festgestellt, das an dem Text was nicht in Ordnung ist. Bei den Anwälten sehe ich schon die Euro Zeichen in den Pupillen blitzen.

Egal ich finde das ganze völlig überzogen und albern. Eingeschüchtert sind wir nicht, aber besorgt über den Tatbestand, dass hier Bürgerengagement und eine freie Meinungsäußerung unterdrückt werden sollen. Lesen Sie demnächst hier aus der Serie The Daily Soap Schönwalde über die Folge: „Der Streisand-Effekt“ (Idee Emilio Paolin).

Uwe Abel

Weitere Links zum Thema: http://schoenwaldehvl.wordpress.com/

About these ads

3 thoughts on “Neue Soap: Schloss Schönwalde”

  1. Wir sind das Volk – es gibt keinen Maulkorb für den Wald!

    Maulkorb für den Wald ???

    “Profitsucht“ kann viele Blüten treiben. Sie ist ursächlich dafür, dass unser Planet langsam stirbt, dass großflächige weltweite Waldrodungen aus Gewinnsucht großer Industrien Klimaveränderungen hervorrufen, die in der Folge große Naturkatastrophen nach sich ziehen, die mit Überschwemmungen, Stürmen, Erdbeben und andererseits jahrelanger Trockenheit, den vielfältigen unzeitigen Tod von Menschen und Tieren auf der ganzen Welt verursachen, unter der gleichzeitigen Vernichtung einzigartiger Pflanzenwelten.

    Dass der denkende und wissende Mensch, diesem Raubbau entgegentritt und für jedes Stück Wald, dass nicht nur der “Profitsucht“ einzelner geopfert werden soll, sondern auch zusätzlich nachfolgend noch der „Ausbeutung“ edler Pferde dienen wird, laut die Stimme erhebt, ist nur natürlich und zeichnet uns als menschliche Wesen aus. Bürgerinitiativen und Demonstrationen weisen darauf hin, wo die Dinge „aus den Fugen geraten“. Sie sind nicht nur erlaubt, sondern auch ein grundlegendes Wesen unseres demokratischen Selbstverständnisses und unseres Staates.

    Es gibt Menschen, denen gibt der Wald kein Heimatgefühl, birgt keine Erinnerungen an vergangene Zeiten, haben die Träume der Kindheit keinen Platz und er bietet ihnen nicht einmal Schatten, denen er jedem Holzfäller bietet, weil sie ihn nicht besuchen und ihn deshalb auch nicht kennen.Wer jemanden nicht kennt, versteht auch seine Sprache nicht, aus diesem Grunde erheben wir die Stimme für den Wald, für jeden Baum, jedes Gras, jede Blüte, jedes Tier, das sich in ihm zu Hause fühlt, wie zum Beispiel der seltene Moorfrosch.

    Dass er ein großer CO²-Speicher ist, sogar noch als „Totholz“, dürfte eigentlich den meisten Menschen unserer Zeit bekannt sein, aber es gibt immer noch Ignoranten, die diese Tatsache, versuchen unter den Tisch fallen zu lassen. Wie oft verkleben Euro-Zeichen Augen und Ohren.

    Nun erheben wir laut unsere Stimmen, sehr laut – damit wir gehört werden. Wir sind die Sänger des Waldes im Jahr der Wälder und darüber hinaus, wir singen sein ewiges Lied, von seiner Schönheit und seinem Reichtum, jenem Reichtum, der mehr in die Zukunft investiert als jede klingende Münze! Können uns in diesem Fight für die Zukunft unseres Heimatplaneten, für die Zukunft unserer Kinder und Kindeskinder Drohungen zum Schweigen bringen? Nein! Wir werden lauter und lauter; denn es gibt keinen Maulkorb für den Wald!

    Bürgerinitiative ProNatur Schönwalde Glien

    1. Von den Popcorn möchte ich auch welches. Aber vielleicht sollte ich nicht sagen das ich Popcorn mag, sonst werde ich womöglich von der Taco-Liga verklagt. Bring doch trotzdem bitte etwas mit ins Satt und Selig. :-P

      Uwe Abel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s